+
Ein Facebook-Party in Holland ist völlig aus dem Ruder gelaufen.

Facebook-Party: Rowdys drohen vier Jahre Haft

Amsterdam - Sie zündeten Autos an, plünderten Geschäfte, verwüsteten ganze Straßenzüge einer niederländischen Kleinstadt. Nun müssen sich dutzende Randalierer vor Gericht verantworten.

31 junge Männer müssen sich nach den Krawallen im niederländischen Haren wegen öffentlicher Gewalt vor Gericht verantworten. „Ihnen drohen bis zu vier Jahre Gefängnis“, teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Groningen am Montag mit. Von den 35 am Wochenende festgenommenen Jugendlichen befanden sich noch sechs in Haft.

Die meisten Verdächtigen seien 18 und 19 Jahre alt, elf noch minderjährig, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Bei der Polizei hatten sich seit dem Wochenende dutzende Jugendliche freiwillig gemeldet. „Einige kamen mit ihren Eltern“, sagte Polizeisprecher Paul Heidanus. „Es ist besser, sich selbst zu melden, sonst veröffentlichen wir die Fotos im Internet.“

Eine über das Soziale Netzwerk Facebook organisierte Party war in der Kleinstadt bei Groningen zu heftigen Krawallen ausgeartet. Hunderte Jugendliche lieferten sich Straßenschlachten mit der Polizei, verwüsteten Straßenzüge, plünderten Geschäfte und steckten Autos in Brand. Rund 30 Menschen wurden verletzt, darunter ein 84 Jahre alter Mann schwer. Er konnte nach Angaben der Polizei das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen.

Bis zu 5000 Jugendliche waren einem Aufruf über Facebook und Twitter zu der „Project-X-Party“ gefolgt. Zuvor hatte ein Mädchen über Facebook zu seinem Geburtstag eingeladen, allerdings das Häkchen bei „privat“ vergessen. Justizminister Ivo Opstelten will nun die Rolle Sozialer Medien untersuchen. Facebook selbst sieht keinerlei eigene Verantwortung. Strengere Kontrollen seien nicht geplant, sagte eine Sprecherin des Unternehmens der Nachrichtenagentur ANP.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Pack die Badehose ein: Am Samstag wird es in Deutschland mit Temperaturen bis zu 30 Grad endlich sommerlich.
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Während des Einstiegs entdeckten Passagiere in Düsseldorf ein Loch im Rumpf ihres Fliegers. Der Flug der Air Berlin musste abgesagt werden.
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Sonnenanbeter dürfen sich freuen, denn kommendes Wochenende soll es zum ersten Mal in diesem Jahr so richtig heiß werden. Lang soll das Temperaturhoch jedoch nicht …
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug
Glück im Unglück bei Limburg. Bei der Bruchlandung eines Sportflugzeuges sind der Pilot, sein Co-Pilot und eine weitere Passagierin nur leicht verletzt worden.
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug

Kommentare