+
Dieses Facebook-Bild wurde mehr als 60.000 Mal geteilt und erhielt mehr als 200.000 Likes.

Facebook-Posting erhitzt die Gemüter

Darum geht dieses Foto um die Welt

  • schließen

Über diesen Facebook-Post diskutiert die ganze Welt. Ein Neugeborenes schläft auf dem Schoß seiner nackten Mutter. Doch die Nutzer des sozialen Netzwerks stört ein pikantes Detail.

Der Facebook-Post der Fotografin Helen Aller erhitzt die Gemüter der Nutzer im sozialen Netzwerk. Das Foto zeigt eine nackte Mutter, die anonym bleiben möchte und mit ihrem ebenfalls unbekleideten Neugeborenen posiert. Das drei Tage alte Baby liegt auf dem Schoß seiner Mama und schläft. Das Entscheidende des Fotos jedoch ist: Über dem Kopf des Jungen ist die Narbe des Kaiserschnitts zu sehen. 

Gut 11,5 Millionen Menschen haben dieses Bild bereits zu Gesicht bekommen. Mehr als 200.000 Likes hat die Fotografin erhalten, und über 60.000 User haben den Beitrag geteilt. Eine Reichweite, die Aller nie erwartet hat, wie sie der Daily Mail mitteilte. "Normalerweise sehen ungefähr 100 Menschen meine Bilder." Die Kommentare der Facebook-Mitglieder fallen hauptsächlich positiv aus. Viele Mütter, die selbst Kinder per Kaiserschnitt zur Welt gebracht haben, loben die Anonyme für ihren Mut und zudem die Schönheit des Bildes. Die wenigen negativen Beiträge "befassen sich zu 99 Prozent mit der Position des Babys", teilte die 29-Jährige der Boulevardzeitung weiter mit. "Aber wir konnten das Neugeborene nicht anders hinlegen, da sonst die Wunde des Kaiserschnitts wieder aufgeplatzt wäre", erklärte die Fotografin. Auf vereinzelte Anträge von Nutzern, das Foto zu entfernen, reagierte Facebook nicht.

In ihrem Beitrag führt Aller, selbst im achten Monat schwanger, aus, wie sehr sich die fotografierte Mutter während ihrer Schwangerschaft vor einem Kaiserschnitt gefürchtet habe. Doch Komplikationen während der Wehen machten eine Operation unumgänglich. Drei Tage nach der Geburt bat die Mutter die Fotografin, ihren schlimmsten Albtraum, der jedoch ihr Leben und das Leben ihres Kindes gerettet hat, bildlich festzuhalten.

Die weltweiten Sympathiebekundungen werden die kürzlich gewordene Mutter zusätzlich freuen.

Hier sehen Sie das vollständige Facebook-Posting der Fotografin:

EDIT: I didn't expect this image to reach so far. I understand everyone has their own opinion which they are entitled...

Posted by Helen Carmina Photography on Dienstag, 11. August 2015

deu

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zahl der Automaten-Sprengungen mehr als verdoppelt
Kriminelle versuchen immer wieder, Automaten aufzusprengen. Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl solcher Fälle mehr als verdoppelt.
Zahl der Automaten-Sprengungen mehr als verdoppelt
Bundestag beschließt höhere Strafen für Raser: Auto weg
Berlin (dpa) - Raser müssen sich bei illegalen Autorennen und anderen lebensgefährlichen Tempofahrten auf deutschen Straßen auf deutlich härtere Strafen einstellen. Ein …
Bundestag beschließt höhere Strafen für Raser: Auto weg
Heftiger Regen in Berlin: Vielbefahrene Autobahn gesperrt
Nicht passierbare Straßen, überschwemmte Keller, Wasser in einem U-Bahnhof: In Berlin herrscht nach heftigen Schauern zeitweilig Ausnahmezustand. Alles in allem war der …
Heftiger Regen in Berlin: Vielbefahrene Autobahn gesperrt
Der Juni gehört zu den vier wärmsten seit fast 140 Jahren
Offenbach (dpa) - Der außergewöhnlich warme und sonnige Juni hat in Deutschland um 2,6 Grad über dem langjährigen Mittel gelegen. Insgesamt war der Monat der …
Der Juni gehört zu den vier wärmsten seit fast 140 Jahren

Kommentare