Verdächtige bestreiten Vorwürfe

Facebook-Vergewaltigung: Haftbefehl gegen drei Männer

Uppsala - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Nun sind die Haftbefehle ergangen.

Gegen zwei Männer in Schweden, die eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gezeigt haben sollen, ist am Mittwoch Haftbefehl ergangen. Die 18 und 20 Jahre alten Männer werden laut Staatsanwaltschaft der Vergewaltigung verdächtigt. Einem Dritten werfen die Ermittler vor, über die Tat geschwiegen zu haben. Gegen ihn erging ebenfalls Haftbefehl.

Die Polizei hatte die drei Männer und die Frau am Sonntag in einer Wohnung in Uppsala aufgesucht, nachdem Facebook-Nutzer die Ermittler alarmiert hatten. Sie hatten erklärt, in einer geschlossenen Gruppe werde live eine Vergewaltigung gestreamt. Ein Video davon haben die Ermittler bislang aber nicht auftreiben können.

Die jungen Männer bestreiten die Vorwürfe. Alle drei sitzen in Untersuchungshaft, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur sagte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dramatischer Insektenschwund in Deutschland
Kiloweise sammelten Forscher in den vergangenen 27 Jahren Insekten aus aufgestellten Fallen. Die Auswertung der Sammeldaten bestätigt: Die Insektenzahl schwindet …
Dramatischer Insektenschwund in Deutschland
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 1 Million Euro liegt heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Internet-Shop verkauft geschmackloses Anne-Frank-Kostüm
Ein Internethändler hat ein Anne-Frank-Kostüm zum Verkauf angeboten. Die Empörung ist groß, das Kostüm wurde von der Seite genommen. Dem Anbieter tue es leid. 
Internet-Shop verkauft geschmackloses Anne-Frank-Kostüm
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz
Am Mittwochmorgen gibt es mehrere Razzien der Polizei in NRW: Ziel: Die Hells Angels.
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz

Kommentare