Fähre am Rostocker Hafen in Brand

Rostock - Schon wieder Feuer auf einem Fährschiff: Auf einer Fähre im Rostocker Hafen ist es zu einem Brand gekommen.

Auf der “Mecklenburg-Vorpommern“ habe ein Lastwagen Feuer gefangen, auf Deck Vier im vorderen Teil des Schiffes sei der Brand ausgebrochen, erklärte die Wasserschutzpolizei am Freitagabend. Alle Passagiere seien mittlerweile von Bord. Nach ersten Erkenntnissen gebe es keine Verletzten, teilte auch die Feuerwehr mit. Wie viele Menschen an Bord waren, konnten die Rettungskräfte zunächst nicht sagen.

Die Fähre der Reederei Scandlines kam nach Angaben der Wasserschutzpolizei aus Schweden. Die Brandursache war noch unbekannt. Es gebe eine starke Rauchentwicklung. Der Brandherd sei gefunden, die Feuerwehr mit dem Löschen beschäftigt. Das Lagezentrum beim Innenministerium hatte keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund. Die Fähre ist nach Angaben der Reederei rund 200 Meter lang, 600 Menschen passen auf das Schiff.

Erst Mitte der Woche war ein Feuer auf der Fähre “Pearl of Scandinavia“ vor der südschwedischen Küste bei Höganäs ausgebrochen. Der Brand auf dem Autodeck konnte jedoch rechtzeitig gelöscht werden. Vor etwa einem Monat war zudem auf der Ostseefähre “Lisco Gloria“ vor der Insel Fehmarn ein Brand ausgebrochen. Alle 236 Menschen an Bord konnten gerettet werden. Auch bei diesem Notfall war ein brennender Laster schuld.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar
Linda E. ist geschockt, als ein Ast die Windschutzscheibe ihres Autos durchschlägt. Schockierend findet sie die Reaktionen der anderen Autofahrer.
Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar
9000 Urlauber in Zermatt eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr". Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen zwiespältigen Beigeschmack. Zum zweiten Mal binnen zwei Wochen ist der Ort wegen …
9000 Urlauber in Zermatt eingeschneit

Kommentare