+
Eis im Hafen von Emden.

Pkw fährt über Kaimauer - Fahrer tot

Emden - Ein Mann ist in der Nacht zum Samstag im Emder Außenhafen mit seinem Auto über eine Kaimauer gefahren und ertrunken.

Wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei am Samstag sagte, wollte der 36-Jährige das Fahrzeug vom VW-Werk auf einen Verladeplatz bringen. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr er dann über die Kaimauer und stürzte ins Wasser.

Möglicherweise hatte er bei dichtem Nebel die Orientierung verloren. Taucher suchten noch in der Nacht nach dem Auto und dem Vermissten. Am Samstag wurde das Fahrzeug schließlich im Wasser gefunden. Bei der Bergung wurde ein lebloser Körper aus dem Auto heraus geschwemmt.

Dabei handelt es sich nach Angaben der Polizei mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um den 36-Jährigen. Der Tote konnte bislang nicht geborgen werden. Der leblose Körper sank rund zehn Meter tief auf den Grund. Taucher versuchten am Nachmittag weiter, die Leiche zu bergen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verzweifelte Rettungsaktion im Flammenmeer: Vater wirft Kind aus 2. Stock
Diese Bilder sorgen für Gänsehaut pur: In einer dramatischen Rettungsaktion mussten Eltern ihre Kinder im US-amerikanischen Dekalb aus einem brennenden Gebäude vom …
Verzweifelte Rettungsaktion im Flammenmeer: Vater wirft Kind aus 2. Stock
Dreifachimpfstoff wirkt kaum gegen verbreiteten Grippevirus
Osnabrück (dpa) - Die Impfung mit einem Dreifachimpfstoff gegen Grippe wirkt aktuell nach Einschätzung von Experten nur bedingt.
Dreifachimpfstoff wirkt kaum gegen verbreiteten Grippevirus
Das ist das Unwort des Jahres
Im Rennen waren „Babycaust, „Atmender Deckel“ oder „Fake News“. Am Ende wurde aber ein ganz anderer Begriff zum „Unwort des Jahres“ gewählt.
Das ist das Unwort des Jahres
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Ein Schulbus kommt in der Nähe von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Auch Kinder werden bei dem Unfall verletzt.
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand

Kommentare