+
Nach einem Brand im Simplontunnel wurde dieser gesperrt.

Zug fängt Feuer - Zwei Tunnel gesperrt

Bern - Nachdem ein Güterzug Feuer gefangen hat, ist der Simplontunnel momentan nicht befahrbar. Aus Sicherheitsgründen wurde auch der Lötschbergbasistunnel vorsorglich gesperrt. Reisende müssen mehr Zeit einplanen.  

Im Simplontunnel, der die Schweiz mit Italien verbindet, hat am Donnerstagvormittag ein Güterzug Feuer gefangen. Im Tunnel seien die Löscharbeiten angelaufen, berichtete die schweizerische Nachrichtenagentur SDA. Auch der Lötschbergbasistunnel wurde aus Sicherheitsgründen vorsorglich ebenfalls gesperrt. Der Zugverkehr werde über die Bergstrecke via Kandersteg und durch den alten Lötschbergtunnel umgeleitet. Die schweizerische Bahngesellschaft SBB riet Reisenden, mehr Zeit einzuplanen. Die Störung im Simplontunnel dürfte noch bis 15.00 Uhr dauern, hieß es. I

m Reiseverkehr zwischen der Schweiz und Italien kam es am Donnerstag zu teilweise großen Verspätungen. Internationale Züge von Basel nach Mailand sowie von Genf nach Mailand fielen teilweise aus. Das Feuer brach an einem mit Stahl und Keramikprodukten beladenen Güterwagen aus. Der Zug, der auf dem Weg von Italien nach Deutschland unterwegs war, wurde daraufhin in dem Tunnel gestoppt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Warstein - Das Publikum dachte zuerst, es sei Teil seines Programms. Doch dann war klar: Der Mann, der während seiner Büttenrede umgekippt war, ist tot.
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Harzburg - In der Innenstadt von Herzberg am Harz ist bereits am Mittwochabend eine selbstgebastelte Rohrbombe explodiert. Laut der Polizei hätten Menschen zu Schaden …
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Wegen grausamer Tat: Kriminelle Gang-Mitglieder festgenommen
Suhl - Sie hielten einen 17-Jährigen gefangen, quälten ihn und zündeten ihn an. Jetzt hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen.
Wegen grausamer Tat: Kriminelle Gang-Mitglieder festgenommen
Mit dieser Karte wurde eine Oma zum Internet-Gespött
Dulwich - Als Henry Fraser 25 Jahre alt wurde, freute er sich natürlich über all die lieben Grüße auf seiner Facebook-Seite. Das persönliche Highlight seines Geburtstags …
Mit dieser Karte wurde eine Oma zum Internet-Gespött

Kommentare