Fahnder finden geschmuggeltes Kokain

Essen - In zwei Bananenkisten haben Zollfahnder 90 Kilogramm Kokain mit einem Schwarzmarktwert von sechs Millionen Euro entdeckt. Wie die Drogen ins Ruhrgebiet gelangten:

Die Kisten waren in einer Lieferung versteckt, die aus der Dominikanischen Republik über Rotterdam ins Ruhrgebiet kam. Die Ermittler glauben, eine der Transportrouten der südamerikanischen Kokainkartelle aufgespürt zu haben.

Wie das Zollamt Essen am Dienstag berichtete, war die Entnahme der Ladung im Hafen von Rotterdam wohl gescheitert. So gelangte eine erste Kiste mit 30 Kilogramm der Droge bereits im Februar ins Ruhrgebiet, eine zweite mit 60 Kilogramm im Oktober. Daraus hätten Drogenhändler mindestens 200 000 Einzelportionen herstellen können, sagte ein Sprecher des Zollamts.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Bei einem tragischen Unfall wurde in Rio de Janeiro eine spanische Touristin erschossen. Sie hatte mit einem Jeep eine Straßensperre der Polizei durchbrochen.
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin

Kommentare