+
Eine Frau attackierte im November in der U-Bahnstation Westbahnhof in Wien einen 34-Jährigen mit einer Spritze. Jetzt fahndet die Polizei fahndet nach der Verdächtigen mit einem Foto.

Fahndung mit Foto

Polizei sucht diese Frau: „Aids“-Attacke auf Mann in U-Bahnstation mit Spritze

  • schließen

Eine Frau attackierte bereits im November in der U-Bahnstation Westbahnhof einen 34-Jährigen mit einer Spritze. Jetzt fahndet die Polizei fahndet nach der Verdächtigen mit einem Foto.

Wien - Der geschädigte 34-Jährige war gemeinsam mit einem Freund in der U-Bahnstation Westbahnhof unterwegs, als sich den beiden Männern plötzlich eine unbekannte Frau mit kurzem Rock und brauner Jacke näherte. Die Unbekannte hielt eine Spritze in der Hand und schrie "AIDS, AIDS!“, wie heute.at berichtetLaut Polizei stach sie in Richtung des Kopfes des 34-Jährigen und wollte ihn mit der Spritze treffen. Der 34-Jährige wurde am Hals leicht verletzt.

Als der Angriff vorbei war, stieg die Frau in die U6 und fuhr weiter. Der 34-Jährige alarmierte sofort die Polizei, die Hintergründe zur Tat sind derzeit völlig unklar. Der Mann kam ins Krankenhaus und erhielt eine Vorsorgeimpfung gegen Hepatitis sowie Medikamente zur HIV-Prophylaxe. In den nächsten Monaten muss sich der Mann weiteren Untersuchungen unterziehen.

Am Mittwoch veröffentlichte die Polizei Fahndungsfotos der mutmaßlichen Angreiferin. 

Das Bild stammt aus einer Überwachungskamera in der U-Bahnstation. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Urban-Loritz-Platz. Zu erreichen aus Deutschland unter der Telefonnummer +43-1-31310-22394.

Video: Leben mit AIDS

Matthias Kernstock/Video: Glomex

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Als die Ameisen begannen, Pflanzen zu lieben
Einige Ameisenarten trinken Pflanzensäfte, andere wohnen in Dornen oder anderen Hohlräumen von Pflanzen. Für solche Dienstleistungen verjagen die Insekten Fressfeinde …
Als die Ameisen begannen, Pflanzen zu lieben
Junge (6) wird stundenlang vermisst - wo er dann gefunden wird, ist kurios 
Ein Junge ist rund dreieinhalb Stunden lang in einem Schulbus sitzengeblieben, weil die Fahrt nicht den gewohnten Weg entlangging.
Junge (6) wird stundenlang vermisst - wo er dann gefunden wird, ist kurios 
Großeinsatz an Autobahnraststätte: Metallzylinder gibt Polizei Rätsel auf - ist er radioaktiv?
Ein kleiner Metallzylinder mit einem Zettel sorgte für einen Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Spezialkräften auf der Autobahn 1 nahe Bremen. 
Großeinsatz an Autobahnraststätte: Metallzylinder gibt Polizei Rätsel auf - ist er radioaktiv?
Einbrecher schlägt bei McDonalds Scheibe ein und flieht - kurz darauf scheppert es erneut
Gleich zwei Einbrüche in einer Nacht gab es in der Nacht zu Montag im westfälischen Münster. Der Täter wird dabei gleich beschrieben – besteht ein Zusammenhang?
Einbrecher schlägt bei McDonalds Scheibe ein und flieht - kurz darauf scheppert es erneut

Kommentare