1. Startseite
  2. Welt

Fahndungserfolg in Frankreich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Tarbes/Madrid - Ein führendes Mitglied der baskischen Untergrundorganisation ETA ist in Südfrankreich festgenommen worden. Der 29-jährige Joseba Segurola Querejeta war nach Angaben spanischer Polizeiexperten Vizechef des Militärapparats der ETA. Er sei in der ETA-Führung für die Planung von Terroranschlägen zuständig gewesen, sagten Ermittler nach Presseberichten vom Donnerstag.

Segurola war am Mittwoch zusammen mit einer mutmaßlichen Komplizin in Lannemezan bei Tarbes festgenommen worden, als das Paar vor einer überwachten Garage vorfuhr. Wie die französische Polizei mitteilte, waren der Mann und die Frau bewaffnet, leisteten aber keinen Widerstand. Im Auto seien Chemikalien gefunden worden, die zum Bau von Bomben geeignet seien.

Mit den Substanzen hätten vier Bomben hergestellt werden können, sagte Spaniens Innenminister José Antonio Alonso. Nach Segurola war in Spanien seit vier Jahren gefahndet worden. Der 29-Jährige soll unter anderem an der so genannten Todeskarawane vor gut einem Jahr beteiligt gewesen sein. Damals hatte die ETA mit Lieferwagen große Mengen an Sprengstoff für Anschläge nach Madrid gebracht. Die Polizei konnte die Fahrzeuge rechtzeitig abfangen.

Segurola war vorher untergetaucht. Seine 33-jährige Begleiterin hatte früher der radikalen baskischen Organisation Jarrai angehört. In Ermua in Nordspanien nahm die Polizei am Donnerstag bei einer Kontrolle zwei mutmaßliche Helfer der ETA fest.

Auch interessant

Kommentare