+
Gleich nach bestandener  Fahrprüfung hat ein US-Teenager mit dem Fahrschulauto einen schweren Unfall verursacht (Archivbild).

Fahranfänger rast in Führerscheinstelle

Bridgeville - Nur wenige Augenblicke, nachdem ein US-Teenager seine Fahrprüfung bestanden hatte, verursachte er einen schweren Unfall. Hier erfahren Sie mehr zum dem spektakulären Unglück.

Der Vorfall ereignete sich laut der Zeitung "Pittsburgh Tribune-Review" in Bridgeville (US-Staat Pennsylvania). Der Jugendliche hatte am Mittwochnachmittag gerade seine Fahrprüfung bestanden. Da wies ihn der Fahrlehrer an, den Wagen noch auf den Parkplatz der örtlichen Führerscheinstelle zu steuern. Offensichtlich war der Teenager in Gedanken nur noch bei seinem Führerschein - und bei künftigen Ausfahrten mit dem eigenen Auto. Da unterlief ihm ein folgenschwerer Fehler.

Wie die meisten amerikanischen Autos hatte auch der Wagen seiner Fahrschule ein Automatikgetriebe. Gedankenverloren ging der Jugendliche davon aus, dass er den Automatikhebel bereits auf "P" für Parken gestellt hatte. Dem war aber nicht so. Das Fahrschulauto raste nämlich ungebremst in die Führerscheinstelle.

Bei dem Unfall wurden laut Polizei drei Menschen leicht verletzt. Ob der Teenager nach diesem Vorfall noch seinen Führerschein ausgehändigt bekommen hat, erwähnt die "Pittsburgh Tribune-Review" nicht.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Es ist ein Fall mit bisher nicht gekannter Dimension und grausamen Details. Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg ist das erste Urteil gesprochen. …
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft
Drei Tage nach der tödlichen Schlägerei in Passau versuchen die Ermittler, das Geschehen zu rekonstruieren. Dabei sollen auch die Aussagen der Verdächtigen helfen. Am …
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft
Ist der AdBlocker im Internet erlaubt? Nun hat der Bundesgerichtshof entschieden 
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Einsatz des Werbeblockers AdBlock Plus im Internet erlaubt. 
Ist der AdBlocker im Internet erlaubt? Nun hat der Bundesgerichtshof entschieden 
Amokfahrt von Münster: Polizei bestätigt - Kein rechtsextremer Hintergrund 
In der Altstadt von Münster raste ein Auto in eine Menschenmenge. Es gab Tote, mehrere Menschen schweben in Lebensgefahr. Der Täter war wohl psychisch krank. Alle …
Amokfahrt von Münster: Polizei bestätigt - Kein rechtsextremer Hintergrund 

Kommentare