Fahrgäste vier Stunden in ICE gefangen

Hamburg - Ein ICE mit 130 Fahrgästen an Bord ist in der Nacht zum Dienstag wegen eines technischen Defekts auf freier Strecke in Hamburg stehen geblieben. Die Passagiere saßen fest.

Die 130 Fahrgäste mussten etwa 90 Minuten zwischen Harburg und Wilhelmsburg ausharren, ehe der Zug repariert werden konnte und seine Fahrt fortsetzte, wie die Feuerwehr mitteilte.

Zuvor entschieden sich die Rettungskräfte gegen eine Evakuierung des ICE. Das Risiko von Verletzungen sei höher einzustufen gewesen als die Unannehmlichkeiten der Fahrgäste, hieß es. Sie hätten über mehrere Gleise und Böschungen von der Strecke gebracht werden müssen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Berlin/Lüneburg (dpa) – Die aus Südamerika stammenden Nutrias haben sich erheblich ausgebreitet. "In neun Jahren hat sich das Vorkommen in den erfassten Gebieten etwa …
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Pack die Badehose ein: Am Samstag wird es in Deutschland mit Temperaturen bis zu 30 Grad endlich sommerlich.
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Während des Einstiegs entdeckten Passagiere in Düsseldorf ein Loch im Rumpf ihres Fliegers. Der Flug der Air Berlin musste abgesagt werden.
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Sonnenanbeter dürfen sich freuen, denn kommendes Wochenende soll es zum ersten Mal in diesem Jahr so richtig heiß werden. Lang soll das Temperaturhoch jedoch nicht …
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende

Kommentare