Fahrraddiebe erstechen spanischen Dichter

Barcelona - Der spanische Nachwuchsdichter Salvador Iborra ist in Barcelona von mutmaßlichen Fahrraddieben erstochen worden. Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige fest.

Der 33-Jährige hatte vor seiner Wohnung im Gotischen Viertel der katalanischen Metropole zwei junge Männer gestellt, die sein Fahrrad gestohlen hatten. Als der Literat das Rad zurückverlangte, töteten die Diebe ihn nach Presseberichten vom Sonntag mit Messerstichen.

Der aus Valencia stammende Iborra galt als großes Poesie-Talent. Er hatte drei Bände mit Gedichten in katalanischer Sprache veröffentlicht und dafür literarische Auszeichnungen erhalten. Zudem hatte er damit begonnen, seinen ersten Roman zu schreiben. Das Gotische Viertel in der Altstadt von Barcelona, eine der wichtigsten Touristenattraktionen der katalanischen Metropole, leidet seit Jahren unter einer hohen Kriminalität.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare