+
In Paris ist die Luft sehr belastet, unter anderem mit Feinstaub. Foto: Ian Langsdon

Umstrittene Maßnahme

Fahrverbote wegen belasteter Luft in Paris

Paris (dpa) - Paris kämpft mit der schlimmsten Winter-Luftverschmutzung seit rund zehn Jahren. In der Hauptstadt und umliegenden Vororten dürfen am Donnerstag nur Autos mit geraden Nummern auf den Kennzeichen fahren, teilte die Stadt Paris mit. Öffentliche Verkehrsmittel sind gratis.

Das teilweise Fahrverbot gilt seit bereits Dienstag. Am Mittwoch waren nur Fahrzeuge mit ungeraden Nummern erlaubt. Von Freitag an ist dieses System auch in der Großstadt Lyon geplant. Der Autobann ist umstritten und wird von zahlreichen Fahrern nicht befolgt.

In Paris ist die Luft sehr belastet, unter anderem mit Feinstaub. Ein Grund für die stark verschmutzte Luft ist eine stabile Hochdruck-Wetterlage.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Hurrikan "Maria" hat Puerto Rico heftig getroffen: die Opferzahl steigt, der Strom ist ausgefallen, tausende Menschen sind obdachlos geworden. Der Wiederaufbau wird ein …
Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Erdbebens vom 19. September, da wird Mexiko erneut von Erdstößen erschüttert. Das Zentrum …
Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal
14-Jähriger geht mit Messer auf Eltern los - Vater tot
Ein 14-Jähriger hat in Österreich seine Eltern mit einem Messer attackiert und den Vater (51) dabei getötet.
14-Jähriger geht mit Messer auf Eltern los - Vater tot
Drei Tote nach Unfall mit Geisterfahrer-Lkw
Der Fahrer eines Transporters trifft an einem Stauende eine katastrophale Entscheidung - er wendet seinen Lkw und fährt in die andere Richtung.
Drei Tote nach Unfall mit Geisterfahrer-Lkw

Kommentare