Drei Verletzte

Fahrwerksprobleme: Airbus muss notlanden

Rom - Ein ausgefallenes Fahrwerk hat ein Airbus-Flugzeug mit 165 Passagieren an Bord nach italienischen Angaben zu einer Notlandung in Rom gezwungen.

Die Passagiere des Airbus A320 der Wizz Air hätten die auf eine Seite geneigte Maschine über Notrutschen verlassen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Drei Menschen wurden dabei verletzt. Das Flugzeug sei am Samstag aus Bukarest gekommen und eigentlich im Anflug auf den römischen Flughafen Ciampino gewesen. Dabei sei die Maschine wegen des Defekts dann aber umgeleitet worden zum Flughafen Rom-Fiumicino. Die Polizei in Fiumicino lobte den italienischen Piloten. Es sei ihm gelungen, das Flugzeug der Gesellschaft mit Sitz in Ungarn trotz der Probleme weich zu landen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rettungswagen kracht im Einsatz mit Porsche zusammen: Patient tot
Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem Sportwagen ist im niedersächsischen Wolfenbüttel am Mittwoch ein 80-jähriger Patient ums Leben gekommen.
Rettungswagen kracht im Einsatz mit Porsche zusammen: Patient tot
Schwerer Unfall im Saarland: eine Tote und sechs Verletzte
Dramatischer Unfall im Stadtzentrum: Ein Autofahrer verliert die Kontrolle über seinen Wagen. Eine Frau bezahlt das mit dem Leben. Die Unfallursache war ein …
Schwerer Unfall im Saarland: eine Tote und sechs Verletzte
Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien
24. August 2016: Bei einem Erdbeben sterben in Mittelitalien Hunderte Menschen. Die Gegend liegt in großen Teilen immer noch in Trümmern.
Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien
Kernfusionsexperiment "Wendelstein" in bedeutender Phase
Vollgas im Kernfusionsexperiment "Wendelstein 7-X": Die Forscher wollen jetzt fusionsrelevante Plasmen erzeugen. Die Forschungsanlage ist gerüstet für die zweite …
Kernfusionsexperiment "Wendelstein" in bedeutender Phase

Kommentare