Drei Verletzte

Fahrwerksprobleme: Airbus muss notlanden

Rom - Ein ausgefallenes Fahrwerk hat ein Airbus-Flugzeug mit 165 Passagieren an Bord nach italienischen Angaben zu einer Notlandung in Rom gezwungen.

Die Passagiere des Airbus A320 der Wizz Air hätten die auf eine Seite geneigte Maschine über Notrutschen verlassen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Drei Menschen wurden dabei verletzt. Das Flugzeug sei am Samstag aus Bukarest gekommen und eigentlich im Anflug auf den römischen Flughafen Ciampino gewesen. Dabei sei die Maschine wegen des Defekts dann aber umgeleitet worden zum Flughafen Rom-Fiumicino. Die Polizei in Fiumicino lobte den italienischen Piloten. Es sei ihm gelungen, das Flugzeug der Gesellschaft mit Sitz in Ungarn trotz der Probleme weich zu landen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für die meisten Deutschen ist Sicherheit wichtiger als Sonne
Anschläge, Gewalt, Unruhen und hohe Kriminalität schrecken Touristen ab. Die Deutschen fühlen sich mehrheitlich nur noch in wenigen Ländern als Urlauber wohl und sicher.
Für die meisten Deutschen ist Sicherheit wichtiger als Sonne
Wintereinbruch in Frankfurt: 170 Flüge annulliert
Frankfurt (dp) - Winterliche Witterungsbedingungen haben am Morgen am Frankfurter Flughafen zu zahlreichen Flugausfällen geführt. Am Morgen waren bereits 170 Flüge …
Wintereinbruch in Frankfurt: 170 Flüge annulliert
Brand des „Musikbunkers“ in Hamburg - Großeinsatz seit der Nacht 
Nach dem Ausbruch eines Feuers auf einem Bunker in Hamburg dauern die Löscharbeiten an. Ein Ende des Einsatzes sei noch nicht abzusehen, sagte ein Feuerwehrsprecher zur …
Brand des „Musikbunkers“ in Hamburg - Großeinsatz seit der Nacht 
Chaos im US-Flugverkehr nach Stromausfall in Atlanta
Hartsfield-Jackson in Atlanta gilt als verkehrsreichster Airport der Welt. Ist er lahmgelegt, hat das große Folgen für den US-Flugverkehr. Und genau das ist am Sonntag …
Chaos im US-Flugverkehr nach Stromausfall in Atlanta

Kommentare