+
Der Mord an der Schülerin erschütterte die sächsische Gemeinde. 

Zwei Verdächtige in Haft

Fall Anneli: Anklage wegen Mordes erhoben

Dresden - Im Fall der entführten und getöteten Anneli aus Sachsen hat die Staatsanwaltschaft Dresden Anklage wegen Mordes erhoben.

Sie wirft zwei in Untersuchungshaft sitzenden Männern erpresserischen Menschenraub vor. Bei einem 40-Jährigen geht sie von Mord aus. Er soll die 17-jährige Gymnasiastin getötet haben, „zur Verdeckung einer anderen Straftat“, wie ein Behördensprecher am Donnerstag sagte. Gegen den 62 Jahre alten Tatverdächtigen habe der Mordverdacht nicht aufrechterhalten werden können. Laut Anklage haben die verschuldeten Männer die Unternehmertochter am 13. August 2015 entführt, um 1,2 Millionen Euro Lösegeld zu erpressen.

Den zuletzt arbeitslosen Tatverdächtigen wird vorgeworfen, Anneli auf einem Feldweg in der Nähe ihres Elternhauses in Robschütz bei Meißen in ihre Gewalt gebracht zu haben. Die Suche nach dem jungen Mädchen blieb ohne Erfolg, bis am 18. August auf einem Hof in einem Nachbarort ihre Leiche gefunden wurde.

Der in Dresden festgenommene ältere Verdächtige hatte den Ermittlern den Hinweis gegeben und auch ein Teilgeständnis abgelegt. Danach war auch der nun Hauptangeklagte in einem Ort nahe Bamberg in Bayern gefasst worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Ein Pfund Rosinen, viel Rasierschaum und eine Parade über den Campus - Den Montagvormittag verbrachten die Studenten der St. Andrews Universität in Schottland eher …
Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet
Grausamer Fall in Indien: Ein Vater in Indien hat den Versuch, seine 16 Jahre alte Tochter vor sexueller Belästigung zu schützen, mutmaßlich mit dem Leben bezahlt.
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet
Hund-Wolf-Mischlinge werden möglicherweise getötet
Sechs Wolf-Mischlinge lassen in Thüringen die Emotionen hochkochen. Der Abschuss der Tiere liegt auf dem Tisch. Weil der Vater ein Hund ist.
Hund-Wolf-Mischlinge werden möglicherweise getötet
Dieser sensationelle Fund könnte die Menschheitsgeschichte revolutionieren
Was Forscher bei einer Grabung am Ur-Rhein entdeckt haben, könnte von großer Bedeutung für die Menschheitsgeschichte sein. Der knapp zehn Millionen Jahre alte Fund wirft …
Dieser sensationelle Fund könnte die Menschheitsgeschichte revolutionieren

Kommentare