+
Der kleine Dano wurde ermordet.

Verdächtiger geständig

Fall Dano: Polizei findet DNA-Spur

Bielefeld/Herford - Nach dem gewaltsamen Tod des kleinen Dano aus dem ostwestfälischen Herford hat die Polizei am Leichenfundort eine DNA-Spur des Tatverdächtigen gesichert.

Damit werde das Geständnis des Mannes untermauert, teilte die Polizei in Bielefeld am Donnerstag mit. Der 43-Jährige hatte zugegeben, den Nachbarsjungen getötet zu haben. Der fünfjährige Dano war Mitte März spurlos verschwunden, drei Wochen später wurde seine Leiche nahe dem Fluss Werre gefunden. Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft.

Die DNA-Spur befand sich an einem Gegenstand, der am Leichenfundort sichergestellt wurde. Nähere Angaben dazu wollte ein Polizeisprecher nicht machen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Hamburg - Wegen einer nächtlichen Trunkenheitsfahrt mit einem Segway muss ein Hamburger eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 10 Euro zahlen und seinen Führerschein …
Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Berlin/Santiago - Über 50 Brände sind am lodern, die Hauptstadt Santiago mit Rauch bedeckt: Die Waldbrände in Chile verschlimmern sich. In verschiedenen Regionen hat die …
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias
Kuala Lumpur - Bei einem Bootsunglück vor der Küste Malaysias sind möglicherweise bis zu 40 Menschen umgekommen. Aufdem gekenterten Boot befanden sich illegale …
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias

Kommentare