+
Zahlreiche Menschen aus ganz Ostfriesland gedenken am 26.03.2012 vor dem City-Parkhaus am Wasserturm in Emden der ermordeten elfjährigen Lena.

Fall Lena: Aufruf zur Gewalt - 2. Anklage 

Aurich - Die Staatsanwaltschaft Aurich hat wegen eines weiteren Aufrufs zur Selbstjustiz im Mordfall Lena Anklage gegen einen 18-Jährigen erhoben.

Der Mann soll im März auf seiner Facebook-Seite dazu angestiftet haben, das Polizeikommissariat in Emden aufzusuchen und einen Verdächtigen mit Steinen zu bewerfen, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Die Unschuld des damals wegen Mordverdachts vorläufig festgenommenen 17-Jährigen, den sich zahlreiche Hasstiraden im Internet richteten, gilt inzwischen als zweifelsfrei bewiesen.

Emden: Menschen trauern um ermordete Elfjährige

Emden: Menschen trauern um ermordete Elfjährige

Der Angeschuldigte wird sich den Angaben zufolge vor einem Jugendschöffengericht zu verantworten haben. Bereits im Mai hatte die Staatsanwaltschaft Aurich gegen einen 18-Jährigen Anklage wegen eines Facebook-Aufrufs zur Lynchjustiz erhoben.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Nicht ganz eine Woche liegt das schwere Erdbeben in Mexiko zurück. Die Suche nach Verschütteten dauert in der Hauptstadt Mexiko-Stadt noch immer an.
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Schleswig (dpa) - Archäologen haben auf der Nordseeinsel Sylt einen Silberschatz aus der Wikingerzeit entdeckt. "Das ist einer der größten Silberschatzfunde aus …
Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Polizei schreibt Umweltsünder an
Die illegale Ablagerung von Bauschutt sorgt für Ärger bei der Polizei Heilbronn. Diesem machte sie mit einer genialen Aktion Luft.
Polizei schreibt Umweltsünder an

Kommentare