Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 
+
Die Polizei will im Fall Mirco am Freitag Einzelheiten bekannt geben. Bisher ist gegen einen Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen worden.

Fall Mirco: Polizei teilt Einzelheiten zur Tat mit

Mönchengladbach - Nach der Festnahme des mutmaßlichen Mörders von Mirco wollen die Fahnder am Freitag in Mönchengladbach den Stand der Ermittlungen mitteilen. Gegen einen Verdächtigen wurde Haftbefehl erlassen.

Offiziell bestätigt wurde bislang nur, dass gegen einen Mittwoch festgenommenen Mann Haftbefehl erlassen wurde und dass die Leiche des Zehnjährigen gefunden wurde. Der VW Passat des Mannes sei die entscheidende Spur gewesen, gab die Polizei außerdem bekannt. Er habe am Mittwoch zur Festnahme geführt.

Lesen Sie auch:

Leiche von Mirco entdeckt - Schicksal geklärt

Fall Mirco: Haftbefehl gegen Familienvater erlassen

Ein Polizeisprecher sprach am Donnerstag davon, dass der Fall nun “abgeschlossen“ und “geklärt“ ist. Nach Informationen der “Rheinischen Post“ handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen 45-jährigen Familienvater aus Schwalmtal. Auf ihn soll die Soko aufmerksam geworden sein, als er versuchte, den Wagen im Ausland zu verkaufen. Er soll die Tat gestanden haben.

Bilder von den Ermittlungen im Fall Mirco (10)

Bilder von den Ermittlungen im Fall Mirco (10) aus Grefrath

Staatsanwaltschaft und Polizei werden sich bei der Pressekonferenz vermutlich auch zum Tathergang und den möglichen Motiven des Verdächtigen äußern. Die Pressekonferenz wird ab 11 Uhr live im WDR- Fernsehen sowie im Internet (wdr.de) übertragen. Mirco war vor fast fünf Monaten, am 3. September 2010, im Alter von zehn Jahren auf dem Nachhauseweg entführt worden. Bei einer der größten Suchaktionen in der Geschichte der Bundesrepublik hatten zeitweise 1000 Polizisten nach dem Kind gesucht. Auch Tornado- Aufklärungs-Jets der Bundeswehr kamen zum Einsatz. Die 65-köpfige “Soko Mirco“ ging mehr als 9000 Spuren nach.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Die Großwildjagd war seine Leidenschaft - bis die Natur auf geradezu ironische Weise zurückschlug. Jetzt hat die Tochter des getöteten Großwildjägers ihres Vaters auf …
Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Manchester -  Nach dem Anschlag bei einem Konzert der Sängerin Adriana Grande, sind alle folgenden Konzerte vorerst abgesagt. Mehr im Video.
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Düsseldorf (dpa) - Trotz aller Bemühungen um gesunde Ernährung bleibt die Currywurst mit Pommes frites das Lieblingsessen der Deutschen in der Betriebskantine.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr
Hier im Eis sollten zig millionen Pflanzensamen sicher lagern, für den Fall der Fälle. Jetzt ist das Depot selbst vom Klimawandel bedroht.
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr

Kommentare