+
Ein Kreuz, Blumen und Kerzen erinnern an den verstobene Niklas P., der von Schlägern attackiert wurde.

Schlinge um mutmaßlichen Täter zieht sich zu

Fall Niklas: Verdächtiger benutzte falsches Alibi

Bonn - Zweieinhalb Monate nach dem Tod des 17-jährigen Niklas in Bonn gerät der mutmaßliche Täter unter Druck: Sein Alibi kann nicht stimmen.

Zweieinhalb Monate nach dem Tod des 17-jährigen Niklas in Bonn erhärtet sich aus Sicht der Ermittler der Verdacht gegen den mutmaßlichen Haupttäter. Anhand von Indizien sei das Alibi des 20-Jährigen weiter entkräftet worden, sagte Oberstaatsanwalt Robin Faßbender am Donnerstag.

Der Verdächtige hatte angegeben, zur Tatzeit an einer Tankstelle in Bonn-Mehlem ein Getränk und Zigaretten gekauft zu haben. Laut Kassensystem seien diese Waren jedoch erst eine Stunde nach dem tödlichen Angriff auf Niklas über die Theke gegangen, sagte Faßbender. Die Videoaufnahmen aus der Tatnacht sind mittlerweile gelöscht, sodass die Ermittler auf die Daten der Kasse zurückgreifen müssen.

Polizei findet Jacke mit Blutspuren

Der Oberstaatsanwalt bestätigte zudem, dass in der Wohnung des 20-Jährigen eine Jacke mit Blutspuren von Niklas gefunden wurde. Zuvor hatte der WDR über die Ermittlungsdetails berichtet.

Der 17-jährige Niklas war am 7. Mai im Bonner Stadtteil Bad Godesberg nach einem Konzertbesuch so schwer geschlagen und getreten worden, dass er starb. Der 20-jährige Hauptverdächtige sitzt in Untersuchungshaft. Ein Zeuge ist sich nach Angaben der Ermittler sicher, in ihm den Täter wiedererkannt zu haben. Ein weiterer Verdächtiger wurde mittlerweile wieder freigelassen. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Leiche im Main identifiziert: Polizei Frankfurt vor Rätsel um 16-jährigen Toten aus Offenbach.
Leiche im Main identifiziert: Polizei vor Rätsel um 16-jährigen Toten
Bislang weniger Mücken als gewöhnlich - das das dürfte sich jetzt ändern
Es ist Sommer und ins hell erleuchtete Zimmer fliegt keine Mücke durchs offene Fenster. Das liege am lange Zeit trockenen Wetter dieses Sommers, sagen Forscher. Aber das …
Bislang weniger Mücken als gewöhnlich - das das dürfte sich jetzt ändern
Autokino wird wieder populärer - Zuwächse für Open-Air-Angebote
Sie sind eine Erfindung aus den 30er Jahren, doch ihre Beliebtheit ist ungebrochen. Mehr noch, Autokinos in Deutschland erfreuen sich wachsender Beliebtheit.
Autokino wird wieder populärer - Zuwächse für Open-Air-Angebote
Forscher entwickeln Fangarm für Tiefseeorganismen
New York (dpa) - Mit einem neuartigen Fangarm können Organismen der Tiefsee eingesammelt werden, ohne sie zu zerquetschen.
Forscher entwickeln Fangarm für Tiefseeorganismen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion