+
Niklas wurde im Mai vergangenen Jahres von Schlägern attackiert. 

Mutter von Täterschaft überzeugt

Fall Niklas: Angeklagter fordert Freispruch

Bonn - Vor einem Jahr schockte die Nachricht ganz Deutschland. Der 21-jährige Niklas wurde auf dem Heimweg von Schlägern attackiert und starb - doch die Staatsanwaltschaft fordert Freispruch.

Kurz vor dem Urteil im Prozess um den Tod des verprügelten Schülers Niklas glaubt dessen Mutter an die Täterschaft des Angeklagten. „Sie ist aufgrund ihrer Erfahrung des Prozesses überzeugt, dass derjenige, der hier auf der Anklagebank sitzt, derjenige ist, der für den Tod ihres Sohnes verantwortlich zeichnet“, sagte ihr Anwalt Thomas Düber in seinem Plädoyer am Mittwochvormittag am Bonner Landgericht. Mit Blick auf das Urteil wolle die Mutter aber keinen eigenen Antrag stellen - sie könne verstehen, dass Außenstehende mehr Zweifel hätten. Sie wolle ihre subjektive Überzeugung nicht verallgemeinern.

Niklas' Mutter tritt in dem Prozess als Nebenklägerin auf. Ihr Sohn war im vergangenen Jahr derart geschlagen und getreten worden, dass er wenig später starb. Die Staatsanwaltschaft hatte zuletzt einen Freispruch für den Angeklagten in dem Fall gefordert. Es sei nicht zweifelsfrei erwiesen, dass der 21-Jährige den Schüler attackiert habe, so die Begründung. Das Urteil wird am Mittwochmittag erwartet.

Angeklagter fordert Freispruch

Die Nebenklage kritisierte scharf das Verhalten vieler Zeugen in dem Prozess. Man könne davon ausgehen, dass einige genau wüssten, wer der Täter sei, vor Gericht aber geschwiegen hätten. „Das ist für jeden aufrecht Denkenden ein Schlag in das Gesicht“, sagte Düber. Das Verfahren habe die „Grenzen des Ertragbaren“ für die Hinterbliebenen aufgezeigt. Seine Mandantin sei „durch die Hölle gegangen.“

Der Angeklagte hat sich vor dem Urteil noch einmal knapp zu dem Fall geäußert. Er schließe sich seinem Anwalt an, sagte der 21-Jährige in einem kurzen letzten Wort am Mittwochvormittag vor dem Bonner Landgericht. Sein Verteidiger hatte in der vergangenen Woche im Fall der Prügelattacke auf den 17 Jahre alten Niklas einen Freispruch für den Angeklagten gefordert.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bagger stürzt von Eisenbahnbrücke - Fahrer schwer verletzt
Bei Gleisbauarbeiten in Duisburg ist in der Nacht zum Donnerstag ein Bagger einige Meter in die Tiefe gestürzt. Das Amt für Arbeitsschutz ermittelt, ob auf der Baustelle …
Bagger stürzt von Eisenbahnbrücke - Fahrer schwer verletzt
Cannabis-Aufseher verkifft bewachte Ware
Ein etwa 40 Jahre alter Wachmann sollte eigentlich einen Cannabis-Transport in Israel beaufsichtigen. Doch die Polizei erwischte ihn rauchend neben dem Fahrer.
Cannabis-Aufseher verkifft bewachte Ware
17-jährige Mutter lässt Zweijährigen bei Hitze im Auto - jetzt ist er tot 
Ein zwei Jahre alter Junge ist in Österreich stundenlang bei 30 Grad Außentemperatur in einem Auto zurückgelassen worden und gestorben.
17-jährige Mutter lässt Zweijährigen bei Hitze im Auto - jetzt ist er tot 
Bagger stürzt von Eisenbahnbrücke
Duisburg (dpa) - Ein Bagger ist in Duisburg von einer Eisenbahnbrücke einige Meter in die Tiefe gestürzt - der Fahrer wurde schwer verletzt. Der Unfall passierte bei …
Bagger stürzt von Eisenbahnbrücke

Kommentare