+
Das Grab von Tugce Albayrak: Der Prozess gegen den mutmaßlichen Schläger soll Ende April beginnen. Foto: Boris Roessler/Archiv

Fall Tugce: Prozessbeginn wahrscheinlich Ende April

Darmstadt (dpa) - Der Prozess gegen den mutmaßlichen Schläger im Fall Tugce soll Ende April in Darmstadt beginnen. Genaue Termine könnten aber noch nicht bekanntgegeben werden, teilte das Landgericht mit. Es seien noch Absprachen nötig. Angeklagt ist ein 18-Jähriger wegen Körperverletzung mit Todesfolge.

Er soll die junge Frau Mitte November 2014 in Offenbach vor einem Schnellrestaurant niedergeschlagen haben. Die Lehramtsstudentin schlug mit dem Kopf hart auf dem Boden auf, erlitt schwerste Schädel-Hirn-Verletzungen und fiel ins Koma. Knapp zwei Wochen nach der Prügelattacke, an ihrem 23. Geburtstag, wurden die lebenserhaltenden Maschinen abgeschaltet.

Für den Prozess wird mit großem Interesse gerechnet. Auch der Fall sorgte für großes Aufsehen. Tugce soll vor der tödlichen Auseinandersetzung auf einem Parkplatz zwei Mädchen in dem Restaurant geholfen haben: Sie sollen von dem Angeklagten und seinen Begleitern belästigt worden sein.

Der 18-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Da er als Heranwachsender vor Gericht steht, könnte er womöglich zu einer Bewährungsstrafe verurteilt werden.

Landgericht Darmstadt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Langsam bewegt sich "Maria" Richtung Nordwest. Der Hurrikan könnte Puerto Rico im Laufe des Mittwochs erreichen. Die Insel ist gewappnet - so weit das möglich ist.
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Fünf Hotels geräumt, die A3 gesperrt: Erneut wurde am Frankfurter Flughafen eine Weltkriegsbombe gefunden. Probleme bei der Entschärfung machte der explosive Fund in der …
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Der Kranich prangt auf dem Seitenruder der Lufthansa-Flotte. Seit Jahren engagiert sich der Konzern auch beim Schutz der Tiere. Damit ist jetzt Schluss.
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Erdbeben in Mexiko: Schule eingestürzt, mehrere Nachbeben, 224 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Schule eingestürzt, mehrere Nachbeben, 224 Tote

Kommentare