"Mädchen" anzüglich angeschrieben

Falle schnappt zu: 80 Sex-Täter online entlarvt

Stuttgart - Sie stellten im Internet eine Falle - und diese schnappte mehrfach erfolgreich zu: Wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch von Kindern sind 80 User angezeigt worden.

Bei den Ermittlungen im Netz hätten sich die Fahnder als zwölfjährige Mädchen ausgegeben, teilte das Landeskriminalamt (LKA) am Freitag in Stuttgart mit. Binnen kürzester Zeit nahmen die Tatverdächtigen im Alter von 19 bis 60 Jahren Kontakt zu den vermeintlichen Mädchen auf.

Sie hätten im Verlauf der Chats regelmäßig strafbare, eindeutig sexuell anstößige Absichten geäußert und diese vor ihrer Webcam auch umgesetzt. Einige der Angezeigten wurden bereits verurteilt. Ein 47-jähriger Täter erhielt beispielsweise eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten, ausgesetzt auf drei Jahre Bewährung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare