Trotz Reserveschirms

Fallschirmspringer stürzt vor Zuschauern in den Tod

Stendal - Unter den Augen etlicher Zuschauer ist ein Fallschirmspringer in Stendal in den Tod gestürzt - trotz eines Reserveschirms.

Nach Angaben der Polizei war der Mann am Samstagabend Uhr mit anderen Springern seines Vereins aus einem Flugzeug abgesprungen. Als er seinen Fallschirm öffnen wollte, habe sich dieser nicht richtig entfaltet, hieß es. Kurz darauf ging der Reserveschirm auf. Bei der Landung verletzte sich der 62-Jährige dennoch so schwer, dass er noch am Unglücksort starb.

„Wir wissen noch nicht, was letztlich zu dem tragischen Unglück geführt hat“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag unter Hinweis auf die laufenden Ermittlungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Devens (dpa) - Ein vor 50 Jahren verurteilter ehemaliger New Yorker Mafiaboss ist einem Medienbericht zufolge im Alter von 100 Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden.
New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin
Die Pandas sind unterwegs zum Berliner Zoo: In einer Frachtmaschine hocken "Träumchen" und "Schätzchen" in zwei Transportboxen neben einer Tonne Bambus. Können die …
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin
Wachmann verjagt Bankräuber - mit diesem einfachen Schachzug
Wenn es doch immer so einfach wäre. Auf relativ simple Weise stoppte in Mexiko der Wachmann einer Bank drei Bankräuber.
Wachmann verjagt Bankräuber - mit diesem einfachen Schachzug
Nach Feuerinferno: Noch 27 gefährliche Hochhäuser entdeckt
Der ausgebrannte Grenfell Tower ist kein Einzelfall. Experten finden immer mehr Hochhäuser mit unzureichendem Brandschutz. In London verlassen deshalb Tausende Menschen …
Nach Feuerinferno: Noch 27 gefährliche Hochhäuser entdeckt

Kommentare