Aufprall mit hoher Geschwindigkeit

Schirm defekt! Springer überlebt Sturz

Wellington - Trotz defekten Fallschirms hat ein neuseeländischer Springer einen Sprung aus großer Höhe überlebt. Der Hauptschirm des 35-jährigen öffnete sich nicht, und der Reserveschirm nur teilweise.

Dies teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Reserveschirm, der sich schließlich doch noch in 230 Metern automatisch öffnete, bremste den Sturz aber noch etwas ab. Der Mann prallte mit so großer Geschwindigkeit auf den Boden, dass sein Körper noch einmal in die Luft geschleudert wurde. Er erlitt schwere Verletzungen, sein Zustand war nach Krankenhausangaben aber stabil. Der Zwischenfall ereignete sich bei Motueka im Norden der Südinsel.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare