+
In dem Krankenhaus soll sich ein Mann als Arzt ausgegeben und in der Chirurgie gearbeitet haben. Foto: Marius Becker

Falscher Krankenhaus-Arzt: Staatsanwaltschaft ermittelt

Düren (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Aachen hat Ermittlungen gegen einen 40-jährigen mutmaßlichen Hochstapler aufgenommen, der in einem Dürener Krankenhaus als Assistenzarzt gearbeitet hat.

Ermittelt werde gegen den Mann aus der Bonner Region wegen Betrugs und Urkundenfälschung, teilte ein Behördensprecher mit. Der Mann soll zwei Promotionsurkunden gefälscht und sich seine ärztliche Berufserlaubnis erschlichen haben.

Das Krankenhaus habe wie immer bei einer Neueinstellung die ärztliche Berufserlaubnis bei der Bezirksregierung Köln auf Echtheit gegengeprüft, sagte ein Krankenhaus-Sprecher. "Wenn diese Urkunde ausgestellt wird, dann muss man davon ausgehen, dass ein Bewerber sein Medizinstudium erfolgreich absolviert hat."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare