+
Christian Karl G.

Falscher Rockefeller des Mordes beschuldigt

Boston/Bergen - Der als “falscher Rockefeller“ bekannt gewordene Christian Karl G. aus Bergen (Kreis Traunstein) muss sich in Kalifornien wegen Mordes verantworten.

Christian G. wurde am Mittwoch von Massachusetts ausgeflogen. Am (morgigen) Freitag sollte er einem Gericht in Los Angeles vorgeführt werden.

Lesen Sie auch:

Falscher Rockefeller: Mordanklage gegen Deutschen in L.A.

Sein Anwalt Brad Bailey erklärte, G. werde sich für nicht schuldig bekennen, 1985 einen Mann in San Marino in Kalifornien getötet zu haben. Der Deutsche lebte damals in einem Gästehaus auf dem Grundstück der Mutter des Mordopfers. Bislang verbüßte G. eine Haftstrafe von vier bis fünf Jahren wegen Entführung seiner Tochter und eines Angriffs auf einen Sozialarbeiter.

G. benutzte in der Vergangenheit mehrere falsche Namen und nannte sich unter anderem Clark Rockefeller und behauptete, der Familie des berühmten Ölmagnaten John D. Rockefeller zu entstammen.

dpad

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Penis-Verpflanzung: Tätowierung soll Hautfarbe anpassen
Penis-Transplantationen sind selten. In Südafrika gibt es nun einen besonderen Fall. Spender und Empfänger haben eine unterschiedliche Hautfarbe. Auf die OP soll eine …
Nach Penis-Verpflanzung: Tätowierung soll Hautfarbe anpassen
Mars-Sonde "Schiaparelli" nach Computerfehler abgestürzt
Darmstadt (dpa) - Der Absturz der Mars-Sonde "Schiaparelli" im vergangenen Oktober ist durch einen Computerfehler verursacht worden. Der Rechner verschickte …
Mars-Sonde "Schiaparelli" nach Computerfehler abgestürzt
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Offenbach (dpa) - Vatertagsausflügler werden am Feiertag Christi Himmelfahrt nicht allzu sehr ins Schwitzen geraten. Die Temperaturen liegen nach Angaben des Deutschen …
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
Sein zehnjähriger Neffe starb bei einem Verkehrsunfall - jetzt rührt der Facebook-Post eines Mannes aus dem Schwarzwald die Menschen. Denn der Junge hat etwas …
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden

Kommentare