Sturmtief fordert Tribut: Jetzt ist eine S-Bahn-Linie unterbrochen

Sturmtief fordert Tribut: Jetzt ist eine S-Bahn-Linie unterbrochen
+
Völlig zerstört steht das Fahrzeug an der Mittelleitplanke.

Schwerer Unfall in Sachsen-Anhalt

Wegen Falschfahrer: Drei Menschen sterben auf A38

Eisleben - Auf der Autobahn 38 hat ein 78 Jahre alter Falschfahrer in Sachsen-Anhalt einen Unfall mit drei Toten und zwei Schwerverletzten verursacht.

Das haben die Ermittlungen der Polizei ergeben, wie ein Sprecher am Montagmorgen in Halle sagte. Nach Angaben der Autobahnpolizei krachten am Sonntagmorgen zwei Wagen zwischen den Anschlussstellen Eisleben und Allstedt ineinander. In einem der Wagen habe sich nur der 78 Jahre alte Fahrer befunden. Der Mann aus Sangerhausen starb bei dem Zusammenstoß. Auch der 50 Jahre alte Fahrer des anderen Autos und sein 91 Jahre alter Beifahrer aus Merseburg wurden bei dem Zusammenstoß getötet. Zwei weitere Mitfahrerinnen im Alter von 17 und 43 Jahren - ebenfalls aus Merseburg - wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Unmittelbar vor dem Unfall hatten andere Autofahrer einen Falschfahrer in der Nähe gemeldet. Wieso der 78-Jährige aus Sangerhausen in die verkehrte Richtung fuhr, war unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausfälle im Bahn- und Flugverkehr, Tote in Holland: So tobt „Friederike“
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Ausfälle im Bahn- und Flugverkehr, Tote in Holland: So tobt „Friederike“
52 Menschen sterben bei Busunglück in Kasachstan
Bei einem schrecklichen Busunglück in Kasachstan sind 52 Menschen ums Leben gekommen. Der Reisebus geriet in Flammen und brannte vollständig aus. 
52 Menschen sterben bei Busunglück in Kasachstan
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
Kurz vor der ersten Krebs-Operation ließen sich John und Michelle noch standesamtlich trauen. Im Brautkleid sollte er sie nie zu Gesicht bekommen. Bis kurz nach ihrem …
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
Drohne rettet in Seenot geratene Surfer vor der Küste Australiens
Vor der Küste Australiens wurden zwei in Seenot geratene Surfer mit Hilfe einer Drohne gerettet. Es war die erste Rettung dieser Art. 
Drohne rettet in Seenot geratene Surfer vor der Küste Australiens

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion