Vater, Mutter und Sohn

Familie in Nepal von Riesenhornissen getötet

Kathmandu - Drei Familienmitglieder sind im Zentrum Nepals an Stichen Asiatischer Riesenhornissen gestorben - sie waren gerade dabei, Feuerholz zu sammeln, als die Tiere angriffen.

Der 55-jährige Mann, seine gleichaltrige Frau und der zwölfjährige Sohn hätten gerade Feuerholz in einem Wald in der Nähe ihres Hauses gesammelt, berichtete die Zeitung „Kantipur“ am Sonntag unter Berufung auf die Polizei. Sie wurden demnach in einem Krankenhaus in Pokhara behandelt, konnten aber nicht mehr gerettet werden. Hornissenstiche können vor allem für Allergiker bedrohlich werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Naturgewalten zwangen Altes Ägypten in die Knie
Kleopatras Unterwerfung besiegelte den Untergang ihres Reiches. Zuvor hatten Hungersnöte und Seuchen das Alte Ägypten heimgesucht. Forscher vermuten als Ursache …
Studie: Naturgewalten zwangen Altes Ägypten in die Knie
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Die Zeitumstellung 2017 auf die Winterzeit steht kurz bevor: Doch wann werden die Uhren genau umgestellt? Werden Sie vor- oder zurückgestellt? Alle Infos zur …
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Womöglich Hunderte in Uganda dem Marburg-Virus ausgesetzt
In Uganda sind möglicherweise mehrere hundert Personen dem Marburg-Virus ausgesetzt worden. Die WHO geht aber davon aus, dass die Situation unter Kontrolle ist. 
Womöglich Hunderte in Uganda dem Marburg-Virus ausgesetzt
Furchtbares Unglück: Tourist stirbt in Kirche in Florenz
Er wollte sich nur die Kirche ansehen und bezahlte dafür mit seinem Leben: Ein Tourist ist in dem bedeutenden Bauwerk in Florenz gestorben.
Furchtbares Unglück: Tourist stirbt in Kirche in Florenz

Kommentare