Familie rettet sich aus brennendem Haus

Kiel - Eine zehnköpfige Familie konnte sich gerade noch rechtzeitig aus ihrem brennenden Einfamilienhaus retten. Jetzt sind die Eltern und ihre acht Kinder obdachlos. Was passiert war:

Eine zehnköpfige Familie ist dem Brand ihres Einfamilienhauses in Kiel glücklich entronnen. Die Eltern konnten sich mit ihren acht Kindern am Dienstagabend noch in Sicherheit bringen, sagte ein Sprecher der Kieler Polizei am Mittwoch. Das Feuer brach im Dachstuhl des Hauses in der Innenstadt aus. Als Ursache des Brandes vermutet die Polizei einen elektrischen Defekt. Die obere Etage brannte komplett aus, das Haus ist nicht mehr bewohnbar. “Die Familie ist jetzt obdachlos und woanders untergebracht“, sagte der Polizeisprecher. Der Sachschaden beläuft sich seinen Schätzungen zufolge auf rund 50.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Winter läuft zur Hochform auf
Deutschland erwartet die kältesten Tage dieses Winters. Die Minustemperaturen wirken sich direkt auf das Leben von Mensch und Tier aus - im Positiven und im Negativen.
Der Winter läuft zur Hochform auf
Auto kracht in Einfamilienhaus - Fahrer flüchtet
Nachdem ein Autofahrer ein drei Meter großes Loch in die Hauswand eines Einfamilienhaus gerissen hatte, wäre er womöglich fast entkommen - doch ein eindeutiges Indiz …
Auto kracht in Einfamilienhaus - Fahrer flüchtet
Rasante Spritztour: Betrunkener rast mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Ein abenteuerlustiger 24-Jähriger hatte es am Freitagabend in der Innenstadt Mönchengladbachs besonders eilig - und alle Welt sollte es mitkriegen. 
Rasante Spritztour: Betrunkener rast mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Horror-Ehepaar folterte 13 Kinder - Staatsanwalt erhebt noch mehr Vorwürfe
Ein kalifornisches Ehepaar, das seine 13 Kinder unter grausamen Bedingungen gefangen gehalten haben soll, muss sich wegen weiteren Vorwürfen verantworten.
Horror-Ehepaar folterte 13 Kinder - Staatsanwalt erhebt noch mehr Vorwürfe

Kommentare