+
Rote Rosen liegen in Kruft am Eingang eines Wohnhauses, in dem sich eine Familientragödie abspielte.

Mann legt Geständnis ab

Familiendrama: War Eifersucht das Motiv? 

Kruft - Nach der Familientragödie in Kruft bei Koblenz geht die Staatsanwaltschaft von Eifersucht als Tatmotiv aus. Der Vater legte ein Geständnis ab.

Der 47 Jahre alte Familienvater habe mittlerweile gestanden, seine Ehefrau und seine zwei Söhne getötet zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft Koblenz am Montag mit. Eine Obduktion ergab, dass die 43-jährige Frau und der neun Jahre alte Sohn mit Messerstichen getötet wurden. Der sieben Jahre alte Sohn wurde erstickt.

Die Tat ereignete sich den Ermittlungen zufolge bereits am Donnerstag. Laut Staatsanwaltschaft nutzte der 47-jährige Gemeindearbeiter den Umstand aus, dass seine Frau und seine Kinder zu unterschiedlichen Zeiten nach Hause kamen, sodass er sie in zeitlichen Abständen voneinander töten konnte.

Familientragödie in Kruft - Bilder vom Tatort

Familientragödie in Kruft - Bilder vom Tatort

Die Leichen waren am Freitag im Wohnhaus der Familie in Kruft (Landkreis Mayen-Koblenz) gefunden worden, nachdem der Vater sich in Saarbrücken der Polizei gestellt hatte. Er war zu Verwandten gefahren und hatte ihnen von seiner Tat berichtet. Gegen den Mann erging Haftbefehl wegen dreifachen Mordes.

Der Familienvater wohnte nach den Angaben des Ortsbürgermeisters von Kruft, Rudolf Schneichel (CDU), mit seiner Familie seit zwölf Jahren in dem Haus. Seine Söhne seien dort in die Schule gegangen. Der Mann habe in Teilzeit beim Bauhof der Gemeinde gearbeitet und sei für die Pflege der öffentlichen Grünflächen zuständig gewesen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Verspätungen, Flugausfälle und wenig Information: Gravierende Computer-Probleme haben Kunden von British Airways am Wochenende die Reisepläne durchkreuzt. Wut und …
Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Mehr als 400 000 Dollar für Flugzeugschrott? Das klingt nach einem schlechten Deal. Trotzdem hat eine fluguntaugliche Maschine bei einer Versteigerung in den USA diesen …
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Zerstörte Häuser, von Fluten eingeschlossene Menschen: Sri Lanka kämpft mit den Folgen starker Regenfälle. Zur Ruhe kommt das bei Touristen beliebte Land vorerst aber …
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"
Wohnung, Job, Beförderung: Man steckt Mühe in die Bewerbung, harrt der Antwort, und dann kommt - nichts. Frust und Selbstzweifel sind die Folge. Dabei wäre es einfach, …
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"

Kommentare