+
In Hattingen ist es in der Nacht zu einem Familiendrama gekommen.

Familiendrama im Ruhrgebiet

Familienvater sticht Frau und Kinder nieder

Hattingen - Familiendrama im Ruhrgebiet: Ein Familienvater aus Hattingen hat in der Nacht zum Mittwoch mit einem Messer auf seine Frau und Kinder eingestochen.

Familiendrama im nordrhein-westfälischen Hattingen: Mit einem Messer ist ein 37-jähriger Mann auf seine Frau und drei Kinder losgegangen. Sie alle wurden bei dem Angriff in der Nacht zum Mittwoch erheblich verletzt, drei Familienmitglieder schwebten am Morgen in Lebensgefahr. Der Vater erlitt leichte Verletzungen. Das Familiendrama ereignete sich in einer Wohnsiedlung am Rand der Ruhrgebietsstadt bei Bochum. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Der Vater wurde festgenommen und wird im Krankenhaus bewacht.

Um 23.10 Uhr habe eine Person die Polizei alarmiert und erklärt, es sei „etwas Schreckliches passiert“, sagte der Polizeisprecher. Zudem habe die Person berichtet, es gebe „viel Blut“. Die alarmierten Beamten fanden in der Wohnung des Mehrfamilienhauses die verletzten Familienmitglieder - die 44-jährige Ehefrau, zwei 20 und 21 Jahre alte Töchter und den 17-jährigen Sohn - sowie den 37-jährigen Vater mit Stichverletzungen vor. Alle Familienmitglieder wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Zum genauen Tathergang konnten zunächst keine Angaben gemacht werden. Offenbar kam es auch zu einem Kampf, als der Sohn versuchte, sich zu wehren und seinen Vater zu überwältigen, wie es hieß. Auch die Motive der Tat sind bisher völlig unklar. Der Vater habe sich bisher nicht geäußert, sagte der Sprecher. Ermittlungen sollen nun klären, ob es zuvor zu einem Familienstreit kam. Eine Mordkommission aus Hagen habe die Ermittlungen vor Ort übernommen.

Während des Einsatzes hätten geschockte Bewohner teils in Bademänteln vor dem Haus gestanden, sagte ein Zeuge. Die Nachbarn hätten aber mittlerweile wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können, sagte der Polizeisprecher.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte

Kommentare