+
Männer mögen an Frauen vor allem rote Lippen.

Farbe und Duft: Was Mann und Frau aneinander schätzen

Baierbrunn - "Rote Lippen soll man küssen..." sang schon Cliff Richard in den 70ern. Auch heute stehen Männer laut einer Umfrage noch immer auf Lippenstift. Was die Damen an den Herren mögen:

Seit Kleopatras Zeiten und wahrscheinlich schon viel länger machen sich Frauen und Männer mit allerhand kosmetischen Tricks, Wässerchen, Cremes und Tinkturen für das andere Geschlecht attraktiver. Ein Aufwand, der sich nach wie vor lohnt, wie eine aktuelle Umfrage des Gesundheitsportals apotheken- umschau.de zeigt.

Berliner Fashion Week: Knapp und transparent

Berliner Fashion Week 2010: Knapp und transparent

Beim starken Geschlecht kommt es immer noch gut an, wenn Frauen der Natur mit Farbe nachhelfen. Sieben von zehn (70,9 %) Männern gefällt es, wenn Frauen Lippenstift tragen. Zwei Drittel der Befragten finden lackierte Finger- (67,0 %) und Fußnägel (65,7 %) attraktiv. Etwa genauso viele (66,2 %) schätzen Make-up.

Besonderen Anklang findet bei der Damenwelt, wenn Männer gepflegte Finger- und Fußnägel haben (96,7 %). Auch mögen es die meisten Frauen (86,4 %), wenn die Herren regelmäßig Rasierwasser verwenden. Etwas weniger beliebt ist Parfum. Den Duft aus dem Flakon schätzen etwa zwei Drittel (63,5 %) der befragten Damen an Männern.

Mit welchen Promi gehen Sie ins Bett?

Mit welchem Promi gehen Sie ins Bett?

ots

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Wien - Ungewöhnliche Spritzfahrt in Wien: Während der Fahrer auf Pinkelpause war, hat ein Unbekannter eine Straßenbahn gekapert.
Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Natal - Nach einem neuerlichen Gefängnisaufstand im Nordosten Brasiliens haben Gerichtsmediziner in der Haftanstalt Überreste von mindestens zwei Leichen gefunden.
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Sydney - Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,9 hat die Region um die Inselgruppe der Salomonen und Papua-Neuguinea im Südpazifik erschüttert.
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert
Mit ihren gebogenen Hörnern ist die Säbelantilope ein stattlicher Anblick. Tierforscher wollen sie mit einer Auswilderungsaktion retten.
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert

Kommentare