1860 trauert um „Atom-Otto“

1860 trauert um „Atom-Otto“
+
Wissenschaftler beobachten verschiedene Wellenlängen des Sonnenlichts.

Teleskop-Beobachtungen

Die vielen Farben der Sonne

Washington - So sehen Wissenschaftler die Sonne: Nicht gelb, sondern in verschiedenen Farben. Denn dadurch können sie Schlüsse über die Eigenschaften des Zentralgestirns ziehen.

Mithilfe von Teleskopen auf der Erde und im Weltall können Forscher verschiedene Wellenlängen des Lichts der Sonne beobachten. Einige davon sind in diesem Mosaikbild der US-Raumfahrtbehörde Nasa dargestellt.

Die acht Planeten: Reise durchs Sonnensystem

Die acht Planeten: Reise durchs Sonnensystem

Mithilfe diese Daten können Foscher Veränderungen auf der Oberfläche und der Atmosphäre der Sonne erkennen. Gelb-grünes Licht etwa stammt von der Oberfläche der Sonne, deren Material eine Temperatur von 5700 Grad hat.

Um Sonneneruptionen zu verfolgen, beobachten die Foscher ultraviolettes Licht. Dieses strahlen Atome ab, die 6,3 Millionen Grad heiß sind.

sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lebenserwartung in Deutschland niedriger als in Spanien
Die Menschen in Deutschland sind heute im Schnitt gesünder als noch vor einigen Jahren. Doch im EU-Vergleich schneidet die Bundesrepublik nur mittelmäßig ab.
Lebenserwartung in Deutschland niedriger als in Spanien
Kein Rückgang bei HIV-Neuinfektionen in Deutschland
Erfolge bei Schwulen, aber Nachholbedarf bei anderen Gruppen: Das Robert Koch-Institut zeigt vor dem Welt-Aids-Tag am 1. Dezember mit neuen Berechnungen, wie es um …
Kein Rückgang bei HIV-Neuinfektionen in Deutschland
Schwerstverbrannter überlebt durch Haut des Bruders
In Paris ist ein Durchbruch bei einer Hauttransplantation geglückt. Durch die Haut des Zwillingsbruders kann ein Schwerstverbrannter weiter leben. Die Chancen standen …
Schwerstverbrannter überlebt durch Haut des Bruders
Großbrand in Waffelfabrik löst Katastrophenalarm aus
In Belgien ist eine Waffelfabrik abgebrannt und löste damit einen Katastrophenalarm aus. Mehrere Hunderte Menschen mussten evakuiert werden.
Großbrand in Waffelfabrik löst Katastrophenalarm aus

Kommentare