"Fast Eddie" nach fast 20 Jahren geschnappt

Ozark/USA - Ein britischer Tatverdächtiger ist nach fast 20 Jahren auf der Flucht in den USA festgenommen worden. Ihm wird ein Millionen-Coup in Großbritannien vorgeworfen.

Wie das FBI mitteilte, wurde der 56-Jährige am Mittwoch in Gewahrsam genommen. Der Mann mit Spitznamen “Fast Eddie“ verschwand 1993. Ihm wird vorgeworfen, er habe als Sicherheitsmann in Großbritannien eine Million Pfund aus einem Geldtransporter verschwinden lassen.

Zwei Plätze frei! Die Top Ten der US-Fahndungsliste

WANTED! Die Top Ten der US-Fahndungsliste

Nach Angaben des FBI lebte der Mann seit zwei Jahren im US- Staat Missouri. Wie die Tageszeitung “Springfield News-Leader“ berichtete, wurde “Fast Eddie“ wegen eines Verstoßes gegen Einwanderungsbestimmungen festgenommen und der Behörde für Einwanderungs- und Zollangelegenheiten überstellt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Kinder mit chronischen Leiden in Deutschland
Fast Food an jeder Ecke hat Folgen. Kinderärzte sehen jetzt schon mehr kleine Patienten, die durch Übergewicht unter Bluthochdruck und Diabetes leiden. Für die Zukunft …
Mehr Kinder mit chronischen Leiden in Deutschland
Indische Rakete bringt 31 Satelliten in Umlaufbahn
Sriharikota (dpa) - Indien hat 31 Satelliten in die Erdumlaufbahn gebracht. Eine Rakete mit einem größeren und 30 Nano-Satelliten startete vom Raumhafen auf der Insel …
Indische Rakete bringt 31 Satelliten in Umlaufbahn
Kundin rastet wegen prall gefülltem Obstregal aus - aus gutem Grund
Kurz vor Ladenschluss: Eine Wienerin wollte vor den Pfingstfeiertagen noch schnell etwas einkaufen. Als sie das Obstregal entdeckte, hat es ihr die Sprache verschlagen.
Kundin rastet wegen prall gefülltem Obstregal aus - aus gutem Grund
Abgeordnete stillt Baby während einer Rede
Canberra (dpa) - Im Mai war Larissa Waters die erste Politikerin der australischen Geschichte, die im Parlament von Canberra ihrem Baby die Brust gab - nun ging sie noch …
Abgeordnete stillt Baby während einer Rede

Kommentare