"Fast Eddie" nach fast 20 Jahren geschnappt

Ozark/USA - Ein britischer Tatverdächtiger ist nach fast 20 Jahren auf der Flucht in den USA festgenommen worden. Ihm wird ein Millionen-Coup in Großbritannien vorgeworfen.

Wie das FBI mitteilte, wurde der 56-Jährige am Mittwoch in Gewahrsam genommen. Der Mann mit Spitznamen “Fast Eddie“ verschwand 1993. Ihm wird vorgeworfen, er habe als Sicherheitsmann in Großbritannien eine Million Pfund aus einem Geldtransporter verschwinden lassen.

Zwei Plätze frei! Die Top Ten der US-Fahndungsliste

WANTED! Die Top Ten der US-Fahndungsliste

Nach Angaben des FBI lebte der Mann seit zwei Jahren im US- Staat Missouri. Wie die Tageszeitung “Springfield News-Leader“ berichtete, wurde “Fast Eddie“ wegen eines Verstoßes gegen Einwanderungsbestimmungen festgenommen und der Behörde für Einwanderungs- und Zollangelegenheiten überstellt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter auf Hochzeit fängt an zu strippen und wird vom Bräutigam verprügelt
Sein Striptease brachte das Fass zum Überlaufen: Ohne Einladung hat ein Betrunkener auf einer Hochzeit getanzt und hat schließlich vom Bräutigam Keile bezogen.
Unbekannter auf Hochzeit fängt an zu strippen und wird vom Bräutigam verprügelt
25 Männer wollen junge Frau vergewaltigen - aber damit haben sie nicht gerechnet
Es fing alles mit einem Spaß an, aber dann wurde die Situation plötzlich ernst: 25 Männer wollen eine junge Frau vergewaltigen - aber damit haben sie nicht gerechnet.
25 Männer wollen junge Frau vergewaltigen - aber damit haben sie nicht gerechnet
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Mindestens zwei Tote bei starkem Taifun über Japan
Erneut hat ein starker Taifun Japan heimgesucht. Just am Tag der Wahl zum Unterhaus des nationalen Parlaments überzog er das Inselreich mit heftigem Regen und starken …
Mindestens zwei Tote bei starkem Taifun über Japan

Kommentare