Überraschung am Drive-in-Schalter

Fast-Food-Kunden finden Geldbündel in Tüte

Kentwood - Stellen Sie sich vor, sie fahren zum Drive-in-Imbiss und in der Tüte, die ihnen die Mitarbeiterin aus dem Fenster reicht, finden Sie statt dem bestellten Essen einen kleinen Schatz.

Genau das ist drei jungen Leuten im US-Bundesstaat Michigan passiert. Die hungrigen Kunden staunten nicht schlecht, als sie den Papierbeutel des Tex-Mex-Imbisses "Taco Bell" öffneten: Statt der erhofften Tacos und Burritos lagen da drei dicke Geldbündel! Insgesamt 3600 Dollar war der Überraschungsfund wert.

"Ich dachte zuerst, wir wären Opfer eines Streiches mit der versteckten Kamera geworden", zitiert der US-Nachrichtensender ABC auf seinem Portal die 18-jährige Rue. Mittlerweile hatten sie, ihr Freund Grant Kruse (20) und ihr gemeinsamer Kumpel Luke Postma (25) sich schon ein paar Kilometer von dem Fast-Food-Laden entfernt und überlegten, ob sie das Geld behalten. Die Versuchung war groß, doch nach kurzer Beratung taten sie genau das Richtige: Sie drehten um und gaben die Tüte an die "Taco-Bell"-Angestellte zurück.

"Sie brach buchstäblich in Tränen aus", erinnert sich Rue. "Sie war so froh!" Wie sich herausstellte, hatte die Dame hinter dem Schalter die Scheine in die Tüte gesteckt, um sie nachher auf die Bank zu bringen. Als sie das Essen für die drei ehrlichen Finder aushändigen wollte, hatte sie die Beutel verwechselt. Letztendlich kam das Trio doch noch zu seinem Mahl - und das dürfte mit dem Wissen, eine gute Tat vollbracht zu haben, besonders lecker geschmeckt haben.

hn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia  L. offenbar in Oberfranken getötet
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L. offenbar in Oberfranken getötet
Joggerin läuft versehentlich über US-Grenze - zwei Wochen Haft
Aus dem kurzen Jogging-Ausflug wurde nichts: Weil eine Joggerin die Grenze zu den USA übersah, musste sie für zwei Wochen in ein Auffanglager.
Joggerin läuft versehentlich über US-Grenze - zwei Wochen Haft
Drama: 19-Jähriger setzt sich auf Straßenbahnkupplung - dann wird er 100 Meter mitgeschleift
Bei einer leichtsinnigen Aktion ist ein junger Mann in Leipzig tödlich verunglückt.
Drama: 19-Jähriger setzt sich auf Straßenbahnkupplung - dann wird er 100 Meter mitgeschleift
In Deutschland illegal, in den USA erlaubt: New York macht seine Ratten kalt
New York ist seit Jahrzehnten für sein Rattenproblem berüchtigt. Eine neue Methode soll die Nager mit Trockeneis eindämmen.
In Deutschland illegal, in den USA erlaubt: New York macht seine Ratten kalt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.