+
Fast 190 Kilogramm wiegt ein Zehnjähriger in Indonesien - inzwischen kann er kaum noch gehen. Ein Arzt überprüft seinen Puls.

Dramatisches Übergewicht

Fast 190 Kilo: Zehnjähriger kann kaum noch gehen

Java - 188 Kilogramm wiegt der zehnjährige Ayra P. aus Indonesien. Inzwischen kann er kaum noch gehen und auch die Schule nicht mehr besuchen.

Arya P. kann nicht mehr zur Schule gehen.

Ärzte haben ihm eine Diät auferlegt, die ersten vier Kilo sind bereits runter. Mit noch immer 188 Kilogramm Körpergewicht ist Ayra P. extrem übergewichtig. Da er kaum noch gehen kann, kann er auch die Schule nicht mehr besuchen. Es gibt keine passende Kleidung für den Jungen, so dass er sich lediglich ein Tuch um die Hüften wickeln kann. Zum Schlafen muss er sich gegen die Wand lehnen, weil er sonst nicht mehr atmen könnte.

Ehemals dickster Mann der Welt ist tot

afp/wes

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann riskiert Leben, um Kind (7) aus dem Rhein zu retten
Ein Mann aus Duisburg hat einen siebenjährigen Jungen vor dem Ertrinken im Rhein bewahrt. Er sprang in den Fluss und riskierte sein Leben. 
Mann riskiert Leben, um Kind (7) aus dem Rhein zu retten
Dieses Statement eines Restaurants begeistert tausende Menschen
Für US-Präsident Trump sind viele Einwanderer illegal. Ein Restaurant in den USA hat da seine eigenen Ansichten und druckt deswegen ein Statement auf jede Rechnung. 
Dieses Statement eines Restaurants begeistert tausende Menschen
Sieben Kinder auf umgeklappter Rückbank - Polizei stoppt Auto
Mit sieben Kindern auf der umgelegten Rücksitzbank seines Wagens ist am Samstag ein Autofahrer durch Hagen gefahren. Ein Kind war noch ein Säugling. 
Sieben Kinder auf umgeklappter Rückbank - Polizei stoppt Auto
Viele Verletzte auf Polterabend - weil Traktor außer Kontrolle gerät
Gäste auf einem Polterabend sind am Samstag in der Schweiz verunglückt. 18 von ihnen haben sich teilweise schwer verletzt, als ein Traktor außer Kontrolle geriet. 
Viele Verletzte auf Polterabend - weil Traktor außer Kontrolle gerät

Kommentare