In der Nähe von Amsterdam

Busunglück in Holland: Fast 30 Verletzte

Amsterdam - Bei einem Unfall mit drei Reisebussen sind in den Niederlanden fast 30 Menschen verletzt worden, mindestens vier von ihnen schwer.

Aus unbekannter Ursache krachte eines der Fahrzeuge Samstagmittag auf der Autobahn A1 unweit von Amsterdam in eine Leitplanke, wie die Polizei mitteilte. Zwei Busse seien aufgefahren. Die Fahrer von zwei weiteren Reisebussen konnten rechtzeitig bremsen.

In dem Konvoi von fünf Fahrzeugen waren 160 Mitarbeiter eines Pflegedienstes zu einem Betriebsausflug nach Den Haag unterwegs. Sie wollten dort eine Musical-Vorstellung besuchen. Mehrere Verletzte wurden in Krankenhäuser gebracht, die meisten konnten in einer Kaserne versorgt werden. Das Unglück ereignete sich auf der Höhe von Muiden (Provinz Nordholland).

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Bielefeld - Teure Anrufe bei einer Sex-Hotline ließen erst die Telefonrechnung explodieren, und dann einen Mann, als der feststellte, dass der Nachbar sie getätigt …
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich

Kommentare