+
29 Tiere verloren an diesem neuseeländischen Strand

Unbekannte Ursache

Fast 30 Wale an Strand in Neuseeland verendet

Wellington - Schreckliche Szenen an einem neuseeländischen Strand. Rund 30 Wale sind gestrandet und verloren den qualvollen Kampf mit dem Tod.

An einem Strand in Neuseeland sind 29 Wale verendet. Die riesigen Säugetiere seien an einem abgelegenen Abschnitt auf Stewart Island vor der Südküste des Landes gestrandet, teilte die örtliche Tierschutzbehörde am Freitag mit. Wanderer hätten die sterbenden Grindwale am Dienstag entdeckt, es habe jedoch zwei Tage gedauert, bis sie von dem abgeschiedenen Ort aus Alarm bei den Rangern auslösen konnten. Ein Mitarbeiter sei daraufhin mit einem Hubschrauber zur Doughboy Bucht geflogen worden.

„Acht Wale lebten noch, als wir ankamen“, sagte Ranger Phred Dobbins. „Aber es herrschte gerade Ebbe, und wir hatten so gut wie keine Hoffnung, die Tiere am Leben halten zu können, bis genügend Helfer eingeflogen wären.“ Die Walkadaver sollen nun auf dem abgelegenen Strand verwesen. Es käme in der Region etwa alle zwei Jahre vor, dass Wale strandeten, betonte Dobbins. Die Gründe waren nicht bekannt. Grindwale können über sechs Meter lang werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Schon am Wochenende vor Weihnachten gibt es in vielen Teilen Deutschlands Eis und Schnee. Wintersportler nutzen die Gelegenheit, etwa zu Ausflügen in den Harz. Zum …
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Flammen in Kalifornien zwingen weitere Menschen zur Flucht
Zwei Wochen lodern die Flammen in dem Bundesstaat an der US-Westküste schon - und immer noch ist keine Entspannung der Lage in Sicht. Es gibt nur einen …
Flammen in Kalifornien zwingen weitere Menschen zur Flucht
Mindestens vier Tote und 18 Vermisste bei Erdrutsch in Chile
Chaitén (dpa) - Ein Erdrutsch hat im Süden Chiles mehrere Häuser weggerissen und mindestens vier Menschen getötet. 18 weitere werden noch vermisst, zwölf sind verletzt, …
Mindestens vier Tote und 18 Vermisste bei Erdrutsch in Chile
Weil sie austreten musste: Deutsche (23) stürzt auf Bali in den Tod
Schreckliches Ende einer Traumreise: Eine 23-Jährige aus Gütersloh war auf Bali unterwegs, als sie einen tödlichen Fehler machte. Im Dunkeln stürzte die junge Deutsche …
Weil sie austreten musste: Deutsche (23) stürzt auf Bali in den Tod

Kommentare