+
Domino's Pizza Japan hat eine Teilzeitstelle mit einem Gehalt von 22.000 Euro für eine Stunde Arbeit ausgeschrieben. Die Tätigkeit erfordere weder Erfahrung noch Ausbildung.

Fastfood-Kette zahlt 22.000 Euro Stundenlohn

Tokio - Das ist der Traumjob aller Faulpelze: Domino's Pizza Japan hat eine Teilzeitstelle mit einem Gehalt von 22.000 Euro für eine Stunde Arbeit ausgeschrieben. Die Tätigkeit erfordere weder Erfahrung noch Ausbildung.

Das teilte die Fastfood-Kette am Donnerstag mit. Bewerber müssten lediglich über 18 Jahre alt sein. Nähere Angaben über die Art der Tätigkeit machte das Unternehmen zunächst nicht. Mit dem außergewöhnlichen Jobangebot will Domino's Pizza im Dezember den 25. Jahrestag des Unternehmens in Japan feiern.

Laut offiziellen Angaben beträgt der durchschnittliche Stundenlohn von Teilzeitbeschäftigten in Japan rund 1.000 Yen (8,80 Euro).

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefahr neuer Erdrutsche in China: Räumarbeiten unterbrochen
Der Berg ist instabil, weitere Erdrutsche drohen. Die Unglücksstelle muss evakuiert werden. Bislang sind erst zehn Leichen geborgen. Chancen, dass noch Überlebende …
Gefahr neuer Erdrutsche in China: Räumarbeiten unterbrochen
Prozess gegen Berliner U-Bahn-Treter beginnt mit Geständnis
Der Angriff im Berliner U-Bahnhof Hermannstraße Stadtteil Neukölln hatte bundesweit Entsetzen und Empörung ausgelöst. Das Verfahren startet nun im zweiten Anlauf, …
Prozess gegen Berliner U-Bahn-Treter beginnt mit Geständnis
Mutter kauft alte Kamera  - und findet spektakuläre Fotos auf dem Film
Historische Fotos von einem Vulkanausbruch hat eine Fotografin auf einem alten Kamerafilm entdeckt. Außerdem fand sie ein rätselhaftes Familienfoto.
Mutter kauft alte Kamera  - und findet spektakuläre Fotos auf dem Film
Onkel missbrauchte Nichte und Neffe jahrelang: Urteil gefallen
Von 2006 bis 2013 soll er in insgesamt 13 Fällen seine Nichte und seinen Neffen sexuell missbraucht Haben. Nun ist in Kiel das Urteil gegen einen 32-Jährigen gefallen.
Onkel missbrauchte Nichte und Neffe jahrelang: Urteil gefallen

Kommentare