Rio 450. Geburtstag Torte
1 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.
Rio 450. Geburtstag Torte
2 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.
Rio 450. Geburtstag Torte
3 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.
Rio 450. Geburtstag Torte
4 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.
Rio 450. Geburtstag Torte
5 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.
Rio 450. Geburtstag Torte
6 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.
Rio 450. Geburtstag Torte
7 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.
Rio 450. Geburtstag Torte
8 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.

Gigantische Kalorienbombe

450. Geburtstag: Tortenschlacht in Rio

Rio de Janeiro - Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.

Zum Geburtstagsständchen von tausenden festlich gestimmten Passanten blies Bürgermeister Eduardo Paes am Sonntag die Kerzen auf dem gigantischen Kuchen aus, bevor Bäcker und örtliche Würdenträger großzügig bemessene Stücke an die Menge verteilten. Einige Zuschauer konnten es nicht erwarten und stürzten sich selbst voller Heißhunger auf das Gebäck.

Es dauerte drei Tage, um insgesamt 2,5 Tonnen Mehl, 2,1 Tonnen Zucker, 1,5 Tonnen Margarine, 3000 Eier, tausend Liter Milch und tausend Liter Schlagsahne zu der rekordverdächtigen Kalorienbombe zu verarbeiten. Die ehrenvolle Aufgabe teilten sich zehn Konditoren.

Rio de Janeiro wurde am 1. März 1565 von dem portugiesischen Militärvertreter Estácio de Sá gegründet. Bis 1960 war die "Cidade Maravilhosa" (wunderbare Stadt) Brasiliens Hauptstadt, dann wurde sie von Brasilia abgelöst.

AFP

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Taifun "Mangkhut": Suche nach Todesopfern geht weiter
"Wir glauben zu 99 Prozent, dass die eingesperrten Leute tot sind": Laut dem Bürgermeister im philippinischen Itogon hat sich in seiner Stadt ein Drama ereignet. Bis zu …
Taifun "Mangkhut": Suche nach Todesopfern geht weiter
Der Südosten der USA kämpft mit den Fluten von "Florence"
Der Regen ist schlimmer als der Sturm. Langsam zeigt sich, welch unbändige Kraft die Wassermassen entfalten. Während erste Regionen aufatmen, heißt es anderswo: "Das …
Der Südosten der USA kämpft mit den Fluten von "Florence"
Sturm "Florence" überflutet weite Gebiete an US-Südostküste
"Florence" ist zwar kein Hurrikan mehr, hat aber enorme Wassermassen an die Südostküste der USA getragen. Die Folgen sind enorm. Und noch ist das Unwetter nicht …
Sturm "Florence" überflutet weite Gebiete an US-Südostküste
Hurrikan "Florence" trifft auf die Südostküste der USA
Tagelang wappnete sich die Südostküste der USA für "Florence" - nun ist der Hurrikan da. Zwar hat der Sturm auf dem Weg an die Küste an Stärke nachgelassen, …
Hurrikan "Florence" trifft auf die Südostküste der USA