Rio 450. Geburtstag Torte
1 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.
Rio 450. Geburtstag Torte
2 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.
Rio 450. Geburtstag Torte
3 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.
Rio 450. Geburtstag Torte
4 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.
Rio 450. Geburtstag Torte
5 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.
Rio 450. Geburtstag Torte
6 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.
Rio 450. Geburtstag Torte
7 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.
Rio 450. Geburtstag Torte
8 von 24
Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.

Gigantische Kalorienbombe

450. Geburtstag: Tortenschlacht in Rio

Rio de Janeiro - Mit einer 450 Meter langen Torte haben die Bewohner von Rio de Janeiro den 450. Geburtstag ihrer Stadt gefeiert.

Zum Geburtstagsständchen von tausenden festlich gestimmten Passanten blies Bürgermeister Eduardo Paes am Sonntag die Kerzen auf dem gigantischen Kuchen aus, bevor Bäcker und örtliche Würdenträger großzügig bemessene Stücke an die Menge verteilten. Einige Zuschauer konnten es nicht erwarten und stürzten sich selbst voller Heißhunger auf das Gebäck.

Es dauerte drei Tage, um insgesamt 2,5 Tonnen Mehl, 2,1 Tonnen Zucker, 1,5 Tonnen Margarine, 3000 Eier, tausend Liter Milch und tausend Liter Schlagsahne zu der rekordverdächtigen Kalorienbombe zu verarbeiten. Die ehrenvolle Aufgabe teilten sich zehn Konditoren.

Rio de Janeiro wurde am 1. März 1565 von dem portugiesischen Militärvertreter Estácio de Sá gegründet. Bis 1960 war die "Cidade Maravilhosa" (wunderbare Stadt) Brasiliens Hauptstadt, dann wurde sie von Brasilia abgelöst.

AFP

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Loveparade-Prozess steuert auf Einstellung zu
Der Loveparade-Prozess könnte ohne ein Urteil zu Ende gehen. Das Gericht hat eine Einstellung vorgeschlagen. Strittig ist, ob Geldauflagen gegen die Angeklagten verhängt …
Loveparade-Prozess steuert auf Einstellung zu
Zeuge: "El Chapo" zahlte Ex-Präsident Nieto 100 Millionen
New York (dpa) - Der frühere Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán hat nach Aussage eines Zeugens dem mexikanischen Ex-Präsidenten Enrique Peña Nieto Schmiergeld in …
Zeuge: "El Chapo" zahlte Ex-Präsident Nieto 100 Millionen
Schon elf Lawinentote in Österreich
Blauer Himmel kämpft sich durch die Schneewolken. Aber allenthalben ist noch große Vorsicht geboten. Eine Lawine vertreibt Gäste eines Hotels. In Kärnten stirbt ein …
Schon elf Lawinentote in Österreich
Tote und Dutzende Verletzte nach Explosion in Paris
Paris wartet bang auf erneute "Gelbwesten"-Proteste, die Behörden befürchten Gewalt. Plötzlich eine lauter Knall: Mitten in der Metropole gibt es eine Explosion, bei der …
Tote und Dutzende Verletzte nach Explosion in Paris