Die Zahl der Feiertage 2020 unterscheidet sich zwischen den Bundesländern.
+
Die Zahl der Feiertage 2020 unterscheidet sich zwischen den Bundesländern.

Von Neujahr bis Weihnachten

Feiertage in Deutschland 2020: An diesen Tagen bleiben Schulen, Geschäfte und Büros geschlossen

  • Luisa Billmayer
    vonLuisa Billmayer
    schließen

In Deutschland gibt es neun bundesweite Feiertage. In vielen Bundesländern gibt es aber deutlich mehr. Auf welche Daten die Feiertage 2020 fallen, lesen sie hier.

  • In Deutschland gibt es neun bundesweit gesetzlich festgelegte Feiertage.
  • Weil die Festlegung der Feiertage aber in die Länderkompetenzen fällt, gibt es von Bundesland zu Bundesland Unterschiede.
  • Hier finden Sie alle Infos zu den Feiertagen 2020 in Deutschland.

Deutschland ist bekannt für seine vielen Feiertage. Vor allem, weil Geschäfte an Sonn- und Feiertagen geschlossen sind, haben die meisten Menschen in Deutschland an diesen Tagen frei. Die Festlegung der Feiertage liegt in der Hand der Bundesländer.

Dennoch stehen neun Feiertage in ganz Deutschland durch den Bund gesetzlich fest: Neujahr, Karfreitag, Ostermontag, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Tag der Arbeit, Tag der Deutschen Einheit, 1. Weihnachtsfeiertag und 2. Weihnachtsfeiertag. Wann diese Feiertage stattfinden, zeigt die folgende Tabelle.

Bundesweite Feiertage 2020 in Deutschland

Feiertag

Datum

Neujahr

1. Januar (Mittwoch)

Karfreitag

10. April (Freitag)

Ostermontag

13. April (Montag)

Tag der Arbeit

1. Mai (Freitag)

Christi Himmelfahrt

21. Mai (Donnerstag)

Pfingstmontag

1. Juni (Montag)

Tag der Deutschen Einheit

3. Oktober (Samstag)

1. Weihnachtsfeiertag

25. Dezember (Freitag)

2. Weihnachtsfeiertag

26. Dezember (Samstag)

Feiertage 2020 in den deutschen Bundesländern

Neben den bundesweiten Feiertagen darf jedes Bundesland selbst entscheiden, welche Tage Feiertage sind. Es folgt eine Auflistung für die jeweiligen Länder.

Baden-Württemberg

  • Heilige Drei Könige, 6. Januar (Montag)
  • Fronleichnam, 11. Juni (Donnerstag)
  • Allerheiligen, 1. November (Sonntag)

Bayern

  • Heilige Drei Könige, 6. Januar (Montag)
  • Fronleichnam, 11. Juni (Donnerstag)
  • Mariä Himmelfahrt, 15. August (Samstag)
  • Allerheiligen, 1. November (Sonntag)
  • Mit vier zusätzlichen Feiertagen hat Bayern am meisten Feiertage.

    Berlin

    • Internationaler Frauentag, 8. März (Sonntag)
    • Tag der Befreiung in Deutschland, 8. Mai (Freitag)
    Im Jahr 2019 führte das Land Berlin den Internationalen Frauentag als gesetzlichen Feiertag ein. Der Tag der Befreiung ist im Jahr 2020 ein einmaliger gesetzlicher Feiertag in Berlin. Am 8. Mai 1945 kapitulierte die Wehrmacht und der Zweite Weltkrieg war beendet. 2020 jährte sich dieser Tag zum 75. Mal, was das Land zu einem einmaligen Feiertag bewegte. Es wurde auch darüber diskutiert, ob der Tag der Befreiung ein neuer bundesweiter Feiertag werden soll, der jedes Jahr stattfindet.

    Video: 8. Mai - Das steckt hinter dem "Tag der Befreiung"

    Brandenburg

    • Reformationstag, 31. Oktober (Samstag)

    Bremen

    • Reformationstag, 31. Oktober (Samstag)

    Hamburg

    • Reformationstag, 31. Oktober (Samstag)

    Hessen

    • Fronleichnam, 11. Juni (Donnerstag)

    Mecklenburg-Vorpommern

    • Reformationstag, 31. Oktober (Samstag)

    Niedersachsen

    • Reformationstag, 31. Oktober (Samstag)

    Nordrhein-Westfalen

  • Fronleichnam, 11. Juni (Donnerstag)
  • Allerheiligen, 1. November (Sonntag)
  • Rheinland-Pfalz

  • Fronleichnam, 11. Juni (Donnerstag)
  • Allerheiligen, 1. November (Sonntag)
  • Saarland

  • Fronleichnam, 11. Juni (Donnerstag)
  • Mariä Himmelfahrt, 15. August (Samstag)
  • Allerheiligen, 1. November (Sonntag)
  • Sachsen

    • Reformationstag, 31. Oktober (Samstag)
    • Buß- und Bettag, 18. November (Mittwoch)

    Sachsen-Anhalt

    • Heilige Drei Könige, 6. Januar (Montag)

  • Reformationstag, 31. Oktober (Samstag)
  • Schleswig-Holstein

    • Reformationstag, 31. Oktober (Samstag)

    Thüringen

    • Weltkindertag, 20. September (Sonntag)
    • Reformationstag, 31. Oktober (Samstag)

    Thüringen führte den Weltkindertag 2019 neu ein.

    Feiertage in Deutschland: Anzahl ist nicht fair verteilt

    Wie die Liste der Feiertage in den Ländern zeigt, sind die Tage nicht fair verteilt. Es gibt Bundesländer mit mehr, so wie Bayern, Baden-Württemberg und das Saarland . Andere Länder haben weniger freie Tage. Deshalb haben einige Bundesländer wie Thüringen und Berlin in den letzten Jahren mit neuen Feiertagen nachgezogen. 

    Wenn Feiertage nicht auf einen Sonntag fallen, bietet es sich an, an Brückentagen Urlaub zu nehmen - egal in welchem Bundesland man lebt und arbeitet. Somit verlängert sich ein zweitägiges Wochenende schnell in einen viertägigen Kurzurlaub.

    lb

    *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

    Auch interessant

    Meistgelesene Artikel

    Erster Ausbildungstag wird zum Albtraum: Junge Frau von Fahnenmast erschlagen - Bürgermeister wird Zeuge
    Als eine Gruppe Auszubildender ein Foto machen wollte, fiel ein Fahnenmast in die Menschenmenge. Für eine 23-Jährige kam jede Hilfe zu spät.
    Erster Ausbildungstag wird zum Albtraum: Junge Frau von Fahnenmast erschlagen - Bürgermeister wird Zeuge
    Sie wollte zum Gardasee: Vermisste Miriam (17) aufgetaucht - Jetzt ist klar, warum sie sich tagelang nicht meldete
    Die Suche nach der 17-jährigen Miriam aus Cottbus hat ein positives Ende genommen. Die Jugendliche ist wohlauf. Inzwischen ist auch klar, warum sie sich nicht gemeldet …
    Sie wollte zum Gardasee: Vermisste Miriam (17) aufgetaucht - Jetzt ist klar, warum sie sich tagelang nicht meldete
    Angler holt 2,20-Meter-Kreatur aus Bodensee und wird übel angefeindet: „Schämen solltest du dich“
    Der Fischer Franz Blum hat im Bodensee einen rekordverdächtigen Fang gemacht. Er zog einen über zwei Meter langen Wels aus dem Wasser. Und wird nun angefeindet.
    Angler holt 2,20-Meter-Kreatur aus Bodensee und wird übel angefeindet: „Schämen solltest du dich“
    Hitzewelle und Tropennächte - Hochsommer in Deutschland
    Deutschland schwitzt: Vor allem im Rheinland und in der Rhein-Main-Region sind Hitzetage und Tropennächte angesagt. Eine zwischenzeitliche Abkühlung ist nicht in Sicht.
    Hitzewelle und Tropennächte - Hochsommer in Deutschland

    Kommentare