Live-Ticker: Petry sorgt für Eklat auf AfD-Pressekonferenz

Live-Ticker: Petry sorgt für Eklat auf AfD-Pressekonferenz
+
Anzeige "Feinstaub Alarm" für die Umweltzone Stuttgart. Nirgends gilt die Luft als so stark mit Schadstoffen belastet wie in Stuttgart. Foto: Bernd Weißbrod

Feinstaubbelastung in Stuttgart nahezu konstant

Stuttgart (dpa) - Stuttgarts Belastung mit Feinstaub ist während der Alarmphase nahezu konstant geblieben. An der Messstation Neckartor - sie steht an einer der Hauptverkehrsachsen im Talkessel der Stadt - seien am Samstag durchschnittlich 54 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft registriert worden.

Diesen vorläufigen Wert teilte die Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz mit. Am Freitag habe der Wert bei 57 gelegen, am Donnerstag bei 53. Der EU-weite Grenzwert für die gesundheitsgefährdenden winzigen Teilchen liegt bei 50.

Der in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgerufene Feinstaubalarm sollte nach Angaben der Stadt bis zum Ende des Wochenende gelten. Seit Freitagnacht (0.00 Uhr) waren die Bürger in der Landeshauptstadt zum freiwilligen Autoverzicht aufgerufen. Bereits seit Donnerstagabend sollten Kamine, die nicht als einzige Wärmequelle dienen, nicht genutzt werden. Nirgends gilt die Luft als so stark mit Schadstoffen belastet wie in Stuttgart.

Feinstaubalarm wird ausgerufen, sobald der Deutsche Wetterdienst über mehrere Tage eine besonders schadstoffträchtige Wetterlage vorhersagt. Für den Wochenanfang erwarten die Meteorologen für die Landeshauptstadt nasskaltes Wetter - gute Voraussetzungen für eine geringere Feinstaubbelastung. Die Stadt muss die Belastung der Luft mit Schadstoffen reduzieren, da ansonsten Millionenstrafen der EU drohen.

Messwerte Neckartor

Aktuelle Messwerte der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erwärmung kann Farbe großer Seen beeinflussen
Manche Seen sind klar und blau, andere schimmern dunkelgrün. Die Farbe hängt unter anderem von der Menge kleinster Algen im Wasser ab. Wie sich die Klimaerwärmung darauf …
Erwärmung kann Farbe großer Seen beeinflussen
Vulkan brodelt auf Bali - Fast 50 000 Menschen fliehen
Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali rechnen die Behörden mit einem unmittelbar bevorstehenden Ausbruch des Vulkans Mount Agung.
Vulkan brodelt auf Bali - Fast 50 000 Menschen fliehen
Mexiko-Erdbeben: Todeszahl steigt auf rund 320
Mexiko-Stadt (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in Mexiko der Stärke 7,1 am vergangenen Dienstag ist die Todeszahl auf 318 gestiegen. Wie die Behörden mitteilten, …
Mexiko-Erdbeben: Todeszahl steigt auf rund 320
Eine Tote und Verletzte in US-Kirche nach Schießerei
Nach einer kirchlichen Andacht eröffnet ein junger Mann im US-Bundesstaat Tennessee das Feuer auf Gläubige - anscheinend wahllos. Das Motiv bleibt zunächst unklar.
Eine Tote und Verletzte in US-Kirche nach Schießerei

Kommentare