+
Anzeige "Feinstaub Alarm" für die Umweltzone Stuttgart. Nirgends gilt die Luft als so stark mit Schadstoffen belastet wie in Stuttgart. Foto: Bernd Weißbrod

Feinstaubbelastung in Stuttgart nahezu konstant

Stuttgart (dpa) - Stuttgarts Belastung mit Feinstaub ist während der Alarmphase nahezu konstant geblieben. An der Messstation Neckartor - sie steht an einer der Hauptverkehrsachsen im Talkessel der Stadt - seien am Samstag durchschnittlich 54 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft registriert worden.

Diesen vorläufigen Wert teilte die Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz mit. Am Freitag habe der Wert bei 57 gelegen, am Donnerstag bei 53. Der EU-weite Grenzwert für die gesundheitsgefährdenden winzigen Teilchen liegt bei 50.

Der in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgerufene Feinstaubalarm sollte nach Angaben der Stadt bis zum Ende des Wochenende gelten. Seit Freitagnacht (0.00 Uhr) waren die Bürger in der Landeshauptstadt zum freiwilligen Autoverzicht aufgerufen. Bereits seit Donnerstagabend sollten Kamine, die nicht als einzige Wärmequelle dienen, nicht genutzt werden. Nirgends gilt die Luft als so stark mit Schadstoffen belastet wie in Stuttgart.

Feinstaubalarm wird ausgerufen, sobald der Deutsche Wetterdienst über mehrere Tage eine besonders schadstoffträchtige Wetterlage vorhersagt. Für den Wochenanfang erwarten die Meteorologen für die Landeshauptstadt nasskaltes Wetter - gute Voraussetzungen für eine geringere Feinstaubbelastung. Die Stadt muss die Belastung der Luft mit Schadstoffen reduzieren, da ansonsten Millionenstrafen der EU drohen.

Messwerte Neckartor

Aktuelle Messwerte der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohnhaus in Bayern explodiert - Polizei äußert Verdacht
Auf den Fotos vom Unglücksort ist das Ausmaß der Explosion gut zu sehen. Das Haus ist über mehrere Etagen an der Seite aufgerissen. Vier Menschen wurden verletzt. Nun …
Wohnhaus in Bayern explodiert - Polizei äußert Verdacht
Seit zwei Wochen vermisst: Wo ist die 39-jährige Karin R.?
Seit zwei Wochen wird die 39-jährige Karin R. aus dem Bonner Stadtteil Bonn-Castell vermisst. Die Polizei bittet dringend um Mithilfe aus der Bevölkerung.
Seit zwei Wochen vermisst: Wo ist die 39-jährige Karin R.?
Mord im Berliner Tiergarten - Lebenslang für 18-Jährigen
Er tötete eine Frau im Berliner Tiergarten und floh mit Kleingeld und dem Handy seines Opfers. Jetzt wurde das Urteil über den jungen Angeklagten gesprochen: Das Gericht …
Mord im Berliner Tiergarten - Lebenslang für 18-Jährigen
Drama in Thailand: Fußballmannschaft in Höhle eingeschlossen
Seit zwei Tagen gibt es kein Lebenszeichen von einer thailändischen Fußballmannschaft. Dennoch haben die Helfer die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Die Suche in einer …
Drama in Thailand: Fußballmannschaft in Höhle eingeschlossen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.