+
Die Femen-Aktivistinnen protestierten während des Gebets von Papst Benedikt auf dem Petersplatz

Femen-Aktivistinnen stören Papst-Gebet

Rom - Mit entblößtem Oberkörper haben vier Aktivistinnen der Frauenrechtsorganisation Femen auf dem Petersplatz in Rom gegen Papst Benedikt XVI. demonstriert.

Während der Papst am Sonntag sein Angelus-Gebet sprach, zeigten die Frauen ihren mit Protestslogans beschriebenen Oberkörper und riefen „Schwulenfeind, sei still!“. Danach wurden sie von der Polizei abgeführt. Benedikt XVI. hat sich in den vergangenen Wochen wiederholt gegen die Homo-Ehe und ein Adoptionsrecht für Lesben und Schwule ausgesprochen. Femen hatte in ähnlicher Form schon in Russland und der Ukraine gegen das Oberhaupt der katholischen Kirche protestiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote bei Erdbeben auf Urlaubsinsel Ischia
Angela Merkel macht hier Osterurlaub und im Sommer kommen tausende Gäste. Da wackelt auf Ischia die Erde, Häuser stürzen ein, Panik kommt auf. Menschen sterben oder …
Tote bei Erdbeben auf Urlaubsinsel Ischia
Türsteher lässt Kronprinzen nicht in Bar - doch der kommt mit Verstärkung zurück
Der Prinz soll am Wochenende beim Versuch, eine Bar zu betreten, am Eingang abgewiesen worden sein. Doch er kam zurück. 
Türsteher lässt Kronprinzen nicht in Bar - doch der kommt mit Verstärkung zurück
Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia: Mehrere Tote
Es ist mitten in der Hochsaison, die italienische Insel Ischia voller Touristen. Da erschüttert sie ein Erdbeben. Panik kommt auf. Es gibt auch Opfer. Die Retter bemühen …
Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia: Mehrere Tote
Schweizer Pärchen im Ausland beraubt, gefoltert und verscharrt
Ein Schweizer Pärchen landete am Samstag am Flughafen Mombasa. Wenig später sind beide tot. Ein brutales Verbrechen. 
Schweizer Pärchen im Ausland beraubt, gefoltert und verscharrt

Kommentare