Student fünf Tage in Gefängniszelle vergessen

San Diego - Ganze fünf Tage lang musste ein bei einer Drogenrazzia festgenommener Mann in San Diego in seiner Gefängniszelle ausharren. Die Beamten hatten den jungen Studenten schlichtweg vergessen.

Wie die Zeitung „U-T San Diego“ am Montag berichtete, wurde der 24 Jahre alte Student zusammen mit weiteren acht Verdächtigen in Gewahrsam genommen. Sieben seien in ein Gefängnis überstellt worden, ein Verdächtiger sei freigelassen worden. Der Student sei dabei irgendwie übersehen worden, erklärten die Behörden und kündigten eine Überprüfung ihrer Gewahrsamsrichtlinien an.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

„Jeder Verdächtige wurde in einem getrennten Raum befragt und mehrmals in verschiedene Räume und Zellen gebracht“, zitierte die Zeitung eine Behördensprecherin. Der Betroffene sei „versehentlich in einer der Zellen zurückgelassen worden“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare