+
Die verrußte Brandstelle der Sehitlik-Moschee

Feuer an Berlins größter Moschee - Brandstiftung?

Berlin - An einer Außenwand von Berlins größter Moschee hat es am Freitagmorgen gebrannt. Eine Propangasflasche soll auf Brandstiftung hindeuten.

Das Feuer an der Sehitlik-Moschee wurde um 6.35 Uhr entdeckt und konnte von einem Mitarbeiter schnell gelöscht werden, sagte eine Polizeisprecherin. Damit wurden Informationen der “Bild“-Zeitung (Samstag) bestätigt. Ob das Feuer bei dem Bau am Columbiadamm gelegt wurde, sei noch unklar, so die Polizei.

Laut “Bild“- Zeitung soll es ein Brandanschlag gewesen sein. Eine Propangasflasche sei entdeckt worden, die aber nicht explodierte. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Sie schließt nicht aus, dass sich die Flammen bei Bauarbeiten entzündeten.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Berlin/Lüneburg (dpa) – Die aus Südamerika stammenden Nutrias haben sich erheblich ausgebreitet. "In neun Jahren hat sich das Vorkommen in den erfassten Gebieten etwa …
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Pack die Badehose ein: Am Samstag wird es in Deutschland mit Temperaturen bis zu 30 Grad endlich sommerlich.
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Während des Einstiegs entdeckten Passagiere in Düsseldorf ein Loch im Rumpf ihres Fliegers. Der Flug der Air Berlin musste abgesagt werden.
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Sonnenanbeter dürfen sich freuen, denn kommendes Wochenende soll es zum ersten Mal in diesem Jahr so richtig heiß werden. Lang soll das Temperaturhoch jedoch nicht …
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende

Kommentare