„Niemand hat damit gerechnet"

Feuer gelöscht: Mann springt trotzdem aus 3. Stock

Düsseldorf - Obwohl die Feuerwehr den Wohnungsbrand bereits gelöscht hatte und keine Gefahr mehr bestand, sprang ein Mann völlig unerwartet aus dem Fenster und verletzte sich schwer. 

Ein Mann hat die Feuerwehr am frühen Ostermontag zu einem Wohnungsbrand in Düsseldorf gerufen und ist anschließend vom dritten Stock aus dem Fenster gesprungen. Er verletzte sich bei dem Aufprall schwer, wie die Feuerwehr mitteilte. Ein Feuerwehrmann, der zur Seite hechtete, verletzte sich am Fuß. Bei dem Brand hatte einem Sprecher zufolge ein Schreibtisch in der Wohnung gekokelt. Ein Einsatztrupp löschte die Flammen.

Als die Wehrmänner abrücken wollten, sprang der Mieter unvermittelt aus dem Fenster. „Niemand hat damit gerechnet. Wir gehen davon aus, dass er in verwirrtem Zustand war“, sagte der Sprecher am Montag.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tankbetrüger zapft 1000 Liter Benzin in einen Ford
Wie dreist! An einer Tankstelle in Nettetal hat ein Autofahrer 1000 Liter Benzin gezapft und sich dann ohne zu bezahlen aus dem Staub gemacht. Allerdings hatte der …
Tankbetrüger zapft 1000 Liter Benzin in einen Ford
Großbrand beim Hamburger Beach-Club - war es Brandstiftung?
Der Beach-Club an den Hamburger Landungsbrücken ist am Donnerstagabend komplett abgebrannt. Die Polizei fahndet jetzt nach einem Unbekannten.
Großbrand beim Hamburger Beach-Club - war es Brandstiftung?
FDP-Politikerin und Liebhaber vom Ehemann getötet?
Grausiger Fund: In einem BMW in einer Tiefgarage entdeckten Zeugen drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie. 
FDP-Politikerin und Liebhaber vom Ehemann getötet?
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt
Diese Nachricht macht fassungslos: Weil sie ihre Nichte bestrafen wollte, hat sich eine Frau aus den USA auf das neunjährige Mädchen gesetzt. Das schrie um Hilfe, doch …
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion