Brandursache unklar

Feuer in jüdischem Altenzentrum: eine Tote und sieben Verletzte

Frankfurt/Main - Ein Brand in einem jüdischen Altenzentrum in Frankfurt hat ein Menschenleben gefordert. Warum das Feuer ausbrach ist noch unklar.

Beim Feuer in einem Altenzentrum der jüdischen Gemeinde in Frankfurt sind eine 69 Jahre alte Frau getötet und sieben Menschen verletzt worden. Der Brand war am Karfreitag in dem Zimmer der 69-Jährigen im ersten Stock ausgebrochen. Daraufhin hatte die Brandmeldeanlage Alarm ausgelöst. Die Ursache war zunächst noch unklar, ein Fremdverschulden schloss die Polizei aber aus.

Die sieben Verletzten wohnen Polizeiangaben zufolge in benachbarten Zimmern. Sie kamen alle in umliegende Krankenhäuser, einige von ihnen erlitten schwere Rauchvergiftungen. Zahlreiche weitere Bewohner des Zentrums mussten vom Rettungsdienst und Pflegekräften betreut werden, konnten aber später wieder in ihre Zimmer zurückkehren.

Nachdem die Flammen gelöscht waren, wurde das Gebäude noch gelüftet. Den Schaden schätzte die Feuerwehr auf rund 100.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entlaufener Tiger in Paris sorgt für Furore - Besitzer erschießt das Tier
Ein entlaufener Tiger ist in Paris erschossen worden. Die 200 Kilogramm schwere Raubkatze war am späten Freitagnachmittag aus einem Zirkus im Südwesten der Stadt …
Entlaufener Tiger in Paris sorgt für Furore - Besitzer erschießt das Tier
Eurojackpot am 24.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 24.11.2017: Hier finden Sie heute alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 24.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Nach Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung
Menschen berichten von Schüssen im Zentrum Londons, Panik bricht aus. Zwei U-Bahn-Stationen werden vorübergehend evakuiert. In sozialen Netzwerken überschlagen sich die …
Nach Zwischenfall in London: Eine Verletzte bei Evakuierung - Polizei gibt Entwarnung
Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben
Die Hoffnung ist verloren. Das U-Boot „ARA San Juan“ ist seit über einer Woche verschollen. Die Marine glaubt nicht mehr, dass es noch Überlebende gibt.
Verschollenes U-Boot: Marine hat Hoffnung auf Überlebende aufgegeben

Kommentare