+
Ein Stellwerksmitarbeiter roch den Brand, informierte die Feuerwehr und brachte sich in Sicherheit. Foto: Feuerwehr Mühlheim an der Ruhr

Feuer stoppt Bahnverkehr auf zentraler Nord-Süd-Verbindung

Ein Feuer trifft die Deutsche Bahn an einer besonders empfindlichen Stelle. Die Flammen legen ein Stellwerk in Mülheim/Ruhr lahm - ausgerechnet an der Hauptstrecke durch das Ruhrgebiet.

Mülheim/Ruhr (dpa) - Ein Feuer in einem Bahn-Stellwerk hat eine der meistbefahrenen Bahnstrecken der Welt lahmgelegt. Betroffen war die Hauptstrecke der Bahn zwischen Duisburg und Essen - mit Folgen auch für viele Fernzüge.

Es sei nicht ausgeschlossen, dass es in den kommenden Tagen weiter zu Behinderungen komme, sagte eine Bahnsprecherin.

Im Fernverkehr verursachte der Brand am Sonntag Verspätungen zwischen 20 und 30 Minuten. Die Fernzüge werden über Gelsenkirchen umgeleitet. Im Regionalverkehr wurden Busse eingesetzt, um Züge auf der gesperrten Strecke zwischen Duisburg und Essen zu ersetzen.

Zwischen Duisburg und Essen verläuft eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen der Bahn. Die Trasse von Köln über Düsseldorf, Duisburg und Essen nach Dortmund gilt als eine der am stärksten belasteten Eisenbahntrassen der Welt. Dort verkehren jeweils mehrere S-Bahn- und Regional-Express-Linien sowie Teile des ICE- und IC-Fernverkehrs zwischen Nord- und Süddeutschland.

Das betroffene Stellwerk der Bahn liegt in Mülheim/Ruhr. Der Abschnitt war wie die Strecke zwischen Essen und Oberhausen auch am Sonntagnachmittag weiter gesperrt. Wie lange die Störung andauere, sei noch nicht absehbar. "Wir versuchen, bis zum frühen Abend einige Gleise wieder frei zu bekommen."

Der Brand brach nach Angaben der Feuerwehr um 7.40 Uhr aus. Ein Stellwerksmitarbeiter roch den Brand, informierte die Feuerwehr und brachte sich in Sicherheit. Im Stellwerk wurden Deckenverkleidungen entfernt, um an alle Brandnester zu gelangen. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Am Nachmittag waren die Löscharbeiten beendet. Völlig unklar war aber noch die Brandursache.

PM und Fotos

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Die Silvesterknallerei ist nicht mehr fern - und Experten warnen vor falschem Umgang damit. Immer wieder stellen Zollbeamte unerlaubtes Feuerwerk aus dem Ausland in …
Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Die beiden Freundinnen Sarah Reilly (30) und Maria Luciotti (30) sind totale Fitnessfans. Genau in einem solchem Studio wagten die beiden ein ganz besonderes Experiment …
Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
In China hat eine kriminelle Bande zehntausende Giftspritzen verkauft, um Hunde auf der Straße zu töten und sie zum Verzehr zu verkaufen.
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt
Bonenburg (dpa) - Wissenschaftler haben in Bonenburg bei Paderborn das älteste bekannte Fossil eines Plesiosauriers entdeckt. Das Tier habe vor rund 201 Millionen Jahren …
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt

Kommentare