+
Der zerstörte Streichelzoo im Karlsruhe - die Polizei schließt eine Brandstiftung nicht aus.

Feuer im Zoo war womöglich Brandstiftung

Karlsruhe - Der Brand im Karlsruher Zoo ist möglicherweise auf Brandstiftung zurückzuführen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Zeitgleich hätten unweit des Zoogeländes zwei Mülltonnen gebrannt.

Lesen Sie auch:

Feuer im Zoo: Viele Tiere verbrannt

Ein technischer Defekt sei aber auch nicht gänzlich auszuschließen. Ein Sachverständiger soll am Montag die Überreste des Streichelgeheges untersuchen, in dem in der Nacht zum Samstag alle 26 Tiere verbrannten. Der Zoo ist am Sonntag wieder geöffnet worden, sagte Direktorin Gisela von Hegel.

Feuer im Karlsruher Zoo: Viele Tiere verbrannt

Die vier Elefanten und zwei Flusspferde, die in letzter Sekunde gerettet wurden, verbrachten die Nacht im provisorisch wiederhergerichteten "Dickhäuterhaus".

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Bei einem tragischen Unfall wurde in Rio de Janeiro eine spanische Touristin erschossen. Sie hatte mit einem Jeep eine Straßensperre der Polizei durchbrochen.
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin

Kommentare