+

Nordseebad verliert ein Wahrzeichen

Feuer zerstört Pfahlbau in St. Peter-Ording

St. Peter-Ording - Das Nordseebad St. Peter-Ording hat eines seiner Wahrzeichen verloren: Ein großer Pfahlbau am Strand ist am Freitagmorgen niedergebrannt.

Die Freiwilligen Feuerwehren der Umgebung konnten das auf Stelzen stehende Gebäude nicht retten. Sie mussten es kontrolliert abbrennen lassen. Menschen wurden nicht verletzt. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe gab es nach Angaben der Polizei zunächst keine Erkenntnisse. In dem Gebäude war eine Surfschule untergebracht.

Hier brennt ein Wahrzeichen von St. Peter-Ording ab

Hier brennt der Pfahlbau in St. Peter-Ording ab

St. Peter-Ordings Pfahlbauten sind an der deutschen Küste einmalig. Auf dem bis zu zwei Kilometer breiten und zwölf Kilometer langen Strand des Nordseeortes in Schleswig-Holstein stehen insgesamt 15 dieser Bauten. Im vergangenen Jahr feierten die hölzernen Konstruktionen 100-jähriges Jubiläum, denn der erste Pfahlbau war 1911 entstanden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nabu: Zahl der Vögel geht stark zurück
Berlin (dpa) - Die Zahl der Vögel in Deutschland geht nach Berechnungen des Naturschutzbundes (Nabu) deutlich zurück. Binnen zwölf Jahren seien 12,7 Millionen Brutpaare …
Nabu: Zahl der Vögel geht stark zurück
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren wieder umgestellt? Werden Sie vor- oder zurückgestellt? Alle Infos zur Zeitumstellung im Herbst.
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf
Kein trinkbares Wasser, keine Medikamente, keine Ärzte: Millionen Kinder sterben jedes Jahr an eigentlich vermeidbaren Krankheiten. Besonders dramatisch ist ihre Lage in …
Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf
Richter verhandeln über umstrittenen "Autofahrer-Pranger"
Ist es ein Beitrag zur Sicherheit im Straßenverkehr - oder ein Internet-Pranger? Ein Portal zum Bewerten von Autofahrern verstößt nach Ansicht von Datenschützern gegen …
Richter verhandeln über umstrittenen "Autofahrer-Pranger"

Kommentare